Mit 50plus auf die Bühne: So werden Senioren jeden Alters Schauspieler

Mit 50plus auf die Bühne: So werden Senioren jeden Alters Schauspieler

Auch mit über 50 können Sie noch eine Schauspielkarriere starten.

Viele Personen sehen sich nicht nur gerne Theaterstücke und Filme an, sondern möchten aktiv Teil des Geschehens sein. Während vor allem junge Personen der Weg zum Schauspieler erleichtert wird, können Angehöre der Kategorie 50plus bei ihrem Vorhaben, Schauspieler zu werden, auf Schwierigkeiten stoßen. Doch auf für Personen ab einem Alter von 50 Jahren existieren Möglichkeit, als Schauspieler zu arbeiten.

 

Der Traum von der großen Bühne

Bereits in ihrer Kindheit und Jugend träumen viele Personen davon, einmal auf der großen Bühne zu stehen oder in Filmen mitzuwirken. Doch meist lässt sich dieser Wunsch nicht umsetzen, sodass die große Schauspielkarriere nur selten in Gang kommt. Je älter die Betroffenen werden, desto schwieriger wird es, für sie eine Ausbildung als Schauspieler zu beginnen. Doch das fortgesetzte Alter stellt nur selten wirklich ein Hindernis dar, um als Schauspieler durchzustarten. Inzwischen existieren einige Möglichkeiten, um im Alter von 50 Jahren noch Schauspielluft zu schnuppern.

Neben speziellen Workshops für Erwachsene oder der Kategorie 50plus können Interessenten als Komparse tätig werden. Für all jene, welche den akademischen Weg einschlagen, jedoch nicht an einer Bildungseinrichtung Schauspiel studieren möchten, bieten sich einschlägige Fernstudien an.

 

Vom Komparse zum Schauspieler

Die erste Schauspiellust schnuppert ein Großteil der Schauspieler nicht in einer Hauptrolle. Vielmehr bringen kleine Rollen wie etwa die eines Komparsen den langsamen, jedoch stetigen Erfolg. Für die Rolle als Komparse muss selten tatsächliches schauspielerisches Talent vorhanden sein. Wichtig ist es aber, die Rolle durchführen zu können. Der Regisseur bestimmt, welche Personen an welchen Orten auftauchen und welche Handlung sie durchzuführen haben. Je nach Einsatzort bzw. -gebiet wird Wert auf eine breite Auswahl an Menschen unterschiedlicher Altersklassen genommen. Dies bedeutet, dass Kinder bis Senioren die Möglichkeit besitzen, hinter der Kamera oder auf der Bühne zu stehen. Die Rolle als Komparse bietet optimale Möglichkeit, auch für ungelernte Kräfte als Schauspieler aktiv zu werden. Die Arbeit als Komparse besitzt zugleich meist einen positiven Nebeneffekt. Neben erster schauspielerischer Erfahrung und der Teilnahme in Filmen oder Theaterstücken wird die Arbeit im Großteil der Fälle sogar finanziell entlohnt.

Ebenfalls besteht die Möglichkeit, beispielsweise als Praktikant am Theater erste Erfahrungen als Schauspieler zu sammeln. Die Rolle des Praktikanten wird jedoch nicht immer bezahlt und meist an jüngere Personen vermittelt. Gleichfalls besteht, im Gegensatz zum Komparsen, nicht die Zusage, dass der Praktikant in irgendeiner Form auf der Bühne oder vor der Kamera steht. Besteht die Chance, eine Praktikumsstelle anzunehmen, sollte deshalb vor Antritt der Stelle stets abgeklärt werden, was erwartet und angeboten wird. Handelt es sich nur um eine Rolle hinter der Bühne, besteht nur in Ausnahmefällen die Möglichkeit, tatsächlich das eigene schauspielerische Talent unter Beweis zu stellen.

 

Spezielle Kurse für Schauspieler 50plus

Besteht keine Möglichkeit, als Komparse praktische Schauspielluft einzuatmen, können Interessenten an speziellen Schauspielkurse für ihre Alterskategorie teilnehmen. Viele Kurse werden generell für Erwachsene, welche schauspielerisch tätig werden möchten, abgehalten. Eine kleinere Anzahl an Kursen hingegen widmet sich der Altersklasse 50plus generell. Anbieter dieser Kurse sind Schauspielschulen oder private Vereine. Beispielsweise bietet die Schauspielschule Lübeck eine 50PLUS-Gruppe mit maximal zehn Teilnehmern an. Der Kurs wird wöchentlich im Ausmaß von 90 Minuten abgehalten. Theaterfachleute, Regisseure, Schauspieler und Theaterpädagogen stellen das Ausbildungspersonal dar. Für die Teilnahme wird keinerlei schauspielerische Erfahrung, sondern lediglich Interesse vorausgesetzt. Ebenfalls existiert keine Vorauswahl, wodurch jeder Interessent sich anmelden kann. Die Teilnehmer werden im darstellenden Spiel darauf hingeleitet, ihre eigene Kreativität zu erkunden. Ziel des Kurses ist es, dass alle Teilnehmer gemeinsam unterschiedliche Schauspielprojekte entwickeln. Diese werden anschließend einstudiert und auf der Theaterbühne öffentlich vorgestellt. Die erste Kurseinheit ist kostenlos. Besteht das Interesse an der Teilnahme weiterhin, werden geringe Kursgebühren erhoben.

Auch die Ideenagentur Die Motte bietet Schauspielkurse für angehende Schauspieler und alle Personen mit schauspielerischem Interesse an. Da keine Vorkenntnisse von den Teilnehmern verlangt werden, treffen hier Personen mit Schauspielerfahrung und Laien aufeinander. Die ersten beiden Schnupperstunden des Kurses sind kostenlos, sodass die Interessenten eine kostenfreie Möglichkeit besitzen, den Kurs zu testen. Für eine weitere Teilnahme wird allerdings eine monatliche Teilnahmegebühr von 35 Euro fällig. Der Kurs richtet sich an Erwachsenen unterschiedlicher Altersklassen, wodurch ebenfalls Personen ab einem Alter von 50 Jahren an ihm teilnehmen können.

 

Durch ein Studium zum Schauspieler

Viele, vor allem private Schauspieleinrichtung veranlassen langwierige Aufnahmeverfahren für Schauspielneulinge. Meist bezieht sich die Aufnahme auf junge Erwachsene, sodass Personen ab fortgeschrittenen Alter kaum Möglichkeiten besitzen, über ein direktes Studium an einer Einrichtung eine Schauspielausbildung anzustreben. Zugleich wird nur selten ein Fernstudienkurs, welcher sich hauptsächlich mit Schauspielerei beschäftigt angeboten. Dennoch existieren Möglichkeiten, über ein Fernstudium ab einem Alter von 50 Jahren Schauspiel zu studieren und als Schauspieler tätig zu werden.

Die HfS Berlin in Berlin, Die Folkwang Uni Essen in Nordrhein-Westfalen sowie die HfM Hamburg in Hamburg bieten ein Studium im Bereich Regie / Schauspiel an. Während die Studien an der HFs Berlin und der Folkwang Uni Essen jeweils mit einem Diplom abgeschlossen werden, endet das Studium an der HfM Hamburg mit einem Bachelor. Die Fernstudien allerdings ersetzten keine allgemeine Schauspielausbildung, sodass sie bei manchen Interessenten lediglich das eigene Interesse stillen.