Beruf | Studium

Fernstudieren mit 40 oder 50 plus

Ein Fernstudium ist in jedem Alter möglich. Auch wenn Sie mit über 40 oder 50 Jahren noch ein Fernstudium beginnen wollen, ist es nicht zu spät. Allerdings sollten Sie sich die Frage stellen, aus welchem Grund Sie ein Fernstudium in Angriff nehmen wollen. Es gibt jedoch zahlreiche Gründe, die für ein Fernstudium sprechen. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten eines Fernstudiums im fortgeschrittenen Alter.

 

Weshalb kann sich ein Fernstudium mit 40 oder 50 plus noch lohnen?

Ein Fernstudium kann im fortgeschrittenen Alter sehr hilfreich sein. Es gibt viele Gründe, warum sich ein Fernstudium lohnt.

  • Die Erweiterung des persönlichen Wissenshorizonts
  • Die Festigung der beruflichen Position durch bessere Bildung
  • Ein Gehaltssprung durch die bessere Ausbildung

 

Das Rentenalter steigt ohnehin kontinuierlich an, da auch die Lebenserwartung im Steigen begriffen ist. Aus diesem Grund können Sie auch noch mit über 40 Jahren neue Karriereziele anstreben. Zudem ist lebenslanges Lernen zur Voraussetzung für den beruflichen und persönlichen Erfolg geworden.

 

Welche Möglichkeiten für ein Studium im fortgeschrittenen Alter gibt es?

Heute bieten zahlreiche Universitäten und Bildungsinstitutionen ein Studium für ältere Semester an. In erster Linie sind es Fernlerninstitute, die sich auf diese Zielgruppe spezialisiert haben. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, ein Studium im Präsenzunterricht berufsbegleitend zu absolvieren.

Ein Fernstudium ist eine sehr flexible Möglichkeit, um ein Studium zu absolvieren. Schließlich kann man dafür von zu Hause aus lernen und Prüfungen teilweise auch online absolvieren. Gerade Menschen mit 40 plus, die sich in Gesellschaft junger Leute nicht so richtig wohlfühlen, bietet ein Fernstudium die Gelegenheit, sich abseits des jungen Campuslebens mit einem bestimmten Fachgebiet auseinanderzusetzen.

Während an Universitäten und Hochschulen der Großteil der Studierenden unter 29 Jahre alt ist, findet man in Fernstudienlehrgängen mehr ältere Personen. Laut einer Statistik des Bundesinstituts für Berufsbildung BIBB liegt der Anteil der Studierenden von 35 bis 49 Jahren je nach Fachrichtung zwischen 19 % und 50 %. Bei der Altersgruppe der über 50-Jährigen liegt die Quote zwischen 4 % und 27 %. Vor allem bei älteren Personen ist die Tendenz steigend.

 

Fernstudium mit über 40 oder 50: Welche Herausforderung kommen auf mich zu?

Sicherlich ist ein Fernstudium immer mit sehr viel Arbeit und einem entsprechenden Zeitaufwand verbunden. Meist absolviert man das Studium neben dem Beruf. Das bringt zahlreiche Herausforderungen mit sich, mit denen Sie sich auseinandersetzen müssen.

 

Studieren neben dem Beruf

In diesem Alter benötigt man die meiste Zeit für die Berufsausübung. Die Beschäftigung mit fachlichen Inhalten und das Lernen beschränken sich auf die Freizeit. Das erfordert viel Selbstdisziplin und Organisationstalent.

 

Finanzielle Absicherung

Wenn Sie sich auf das Studium konzentrieren und dafür Abstriche im Beruf machen, müssen Sie natürlich mit finanziellen Einbußen rechnen. Die klassischen Fördermöglichkeiten wie Kindergeld oder ein Stipendium scheiden bei älteren Personen aus. Dennoch gibt es bestimmte Möglichkeiten der Förderung.

 

Die Kosten für ein Fernstudium

Ein Fernstudium können Sie nicht gratis absolvieren. Die Fernlerninstitute verlangen dafür bestimmte Gebühren. In der Regel kostet ein vollständiges Fernstudium zwischen 10.000 und 18.000 Euro. Diese Kosten müssen Sie aufbringen. Es sei denn, Sie haben bereits Geld dafür auf der hohen Kante.

 

Das Lernen wieder lernen

Ein Problem für manche älteren Semester ist auch, dass die eigene Schul- oder Studienzeit schon länger her ist. Viele haben sich Jahrzehnte lang nicht mit dem klassischen Lernen befasst. Das kann mitunter als ungewohnte Situation empfunden werden. Dennoch ist es möglich, das Lernen wieder zu erlernen.

 

Welche Möglichkeiten zur Finanzierung und Förderung des Studiums gibt es?

Gerade für ein Fernstudium gibt es kaum finanzielle Förderungen. In manchen Fällen unterstützt der Arbeitgeber eine Weiterbildung, sofern diese fachlich mit dem Beruf zu tun hat. Darüber hinaus stehen noch andere Möglichkeiten zur Finanzierung eines Fernstudiums zur Verfügung. Zu diesen zählen in erster Linie:

  • Eigene Ersparnisse und Einkommen
  • Zuschüsse aus der Familie
  • Finanzierung durch den Arbeitgeber
  • Jobcenter und Arbeitsamt

Personen, die sich aktiv im Berufsleben befinden, verfügen über ein entsprechendes Einkommen. Dieses erlaubt in den meisten Fällen die Finanzierung eines Fernstudiums. In manchen Fällen können auch der Ehepartner oder die Ehepartnerin unterstützend einspringen.

 

Wie kann die Unterstützung durch den Arbeitgeber funktionieren?

Wenn Sie sich dazu entscheiden, ein Fernstudium als Weiterbildung für Ihren Beruf in Angriff zu nehmen, kann Sie auch der Arbeitgeber unterstützen. Diese Hilfe kann in verschiedener Form erfolgen. Zu den diesbezüglichen Unterstützungsmöglichkeiten zählen beispielsweise:

  • Der Bildungsurlaub
  • Eine Jahrespauschale zur finanziellen Unterstützung
  • Flexible Arbeitszeitregelungen
  • Kostenersatz nach erfolgreichem Studienabschluss

 

Welche Möglichkeiten der Arbeitgeber anbietet, erfahren Sie am besten im Rahmen einer Rücksprache mit dem Arbeitgeber.

 

Häufige Fragen und Antworten

Hier finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten zum Thema!


Welche Altersgrenzen gibt es für ein Studium?

An Universitäten und Hochschulen gibt es in Deutschland in der Regel keine Altersbeschränkung. Einige Hochschulen haben jedoch eine Altersgrenze von 55 Jahren eingeführt. Ein Fernstudium können Sie jederzeit in Angriff nehmen.


Warum soll ich ein Fernstudium in Angriff nehmen?

Ein Fernstudium bietet den Vorteil, dass Sie von zu Hause aus studieren können und dabei freie Zeiteinteilung genießen. Daher können Sie ein Fernstudium auch berufsbegleitend absolvieren. Allerdings werden in einem Fernstudium nicht alle Studienrichtungen angeboten.


Wie viel Zeit muss ich in ein Fernstudium investieren?

In den meisten Fällen müssen Sie mit 20 Stunden pro Wochen rechnen, wenn Sie ein Fernstudium erfolgreich durchziehen wollen.


Welche Voraussetzungen brauche ich für ein Fernstudium?

Um ein akademisches Studium zu absolvieren, müssen Sie über ein Abitur oder die Fachhochschulreife verfügen. Es gibt jedoch für berufserfahrene Studienanwärter die Möglichkeit, eine Einstufungsprüfung abzulegen. In manchen Fällen reicht auch eine langjährige Berufspraxis als Voraussetzung für ein Fernstudium aus. Dafür müssen Sie ein Studium wählen, das mit Ihrem bisherigen beruflichen Tätigkeitsbereich übereinstimmt.


Welche Entscheidungsgründe gibt es für ein Studium über 40?

Sie können sich für ein Studium entscheiden, wenn Sie dadurch bessere berufliche Chancen erwarten oder einfach, um Ihren persönlichen Horizont zu erweitern. Ein Fernstudium kann auch Ihre erworbene berufliche Position festigen.

Fernschulen - unsere Empfehlungen für Sie

Diese großen Fernschulen bieten die Möglichkeit, kostenlos und unverbindlich die aktuellen Studienführer zu bestellen, die Sie gemütlich zuhause bei einer Tasse Tee oder einem Glas Wein vergleichen können:
FernschuleWarum hier studieren?Infomaterial bestellen (am besten von mehreren)
4-wöchiges kostenloses Probestudium. Sehr große Auswahl aus allen BereichenHier kostenloses Infomaterial des ILS anfordern!
Die SGD ist eine der ältesten und renommiertesten Fernschulen Deutschlands. Sehr große Auswahl aus allen Bereichen.Hier kostenloses Infomaterial der SGD anfordern!
Das Deutsche Institut für Servicequalität zeichnete die Fernakademie 2019 als besten Anbieter von Fernkursen aus.Hier kostenloses Infomaterial der Fernakademie anfordern!
Laudius bietet ein sehr umfangreiches Angebot aus Weiterbildungen zu beruflichen und persönlichen Fachgebieten. Empfehlung!Hier kostenloses Infomaterial von Laudius anfordern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner