Allgemein

Studium im Alter: Anspruch auf Semesterticket?

29. Mai 2018
Habe ich bei einem Seniorenstudium Anspruch auf ein Semesterticket?

Die Auffassung dass das Rentnerleben darauf abzielt ein Leben in ruhiger Umgebung zu verbringen ist längst überholt. Mit Eintritt des Rentenalters sind einige Menschen noch voller Tatendrang und möchten den Anschluss an das soziale Umfeld nicht verlieren. Oftmals drängt sich auch das Gefühl auf im Leben etwas verpasst zu haben was im hohen Alter bestens nachgeholt werden kann. In solchen Fällen stellt das sogenannte Seniorenstudium eine optimale Lösung dar.

 

Das Seniorenstudium – Entspanntes Lernen auf der Grundlage persönlicher Interessen

Eine solche Form des Studiums wird an den meisten Universitäten angeboten und ist uneingeschränkt in den Hochschulalltag integriert. Auf diese Weise treffen junge Studenten die sich auf das kommende Berufsleben vorbereiten auf Menschen, die genau das schon hinter sich haben.

Ein Seniorenstudium verfolgt kein berufliches Ziel, sondern dient vielmehr dazu sich mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen auf dem neusten Stand zu halten und sich in persönlichen Interessensgebieten weiter zu bilden.
Für das Seniorenstudium stehen ausgewählte Fächer zur Verfügung, welche nach eigenen Vorlieben belegt werden können. Unter Rentnern werden meist Bereiche aus den Geistes- und Kulturwissenschaften, Theologie, Medizin und Biologie nachgefragt.
Die Teilnahme ist frei vom Leistungsdruck und beinhaltet auch keine Prüfungen, somit kann auch kein akademischer Abschluss erlangt werden.

 

Die Teilnahme am Seniorenstudium muss für jedes Semester neu erfolgen.
In der Regel ist hierbei keine Bewerbung notwendig. Um sich anzumelden reicht es aus sich mit allen erforderlichen Unterlagen bei der zuständigen Anlaufstelle der jeweiligen Hochschule vorzustellen. Einige Wochen vor Beginn des Studiums sind ausreichend.

 

Ist für Rentner ein Regelstudium möglich?

Ein Vollzeitstudium mit allem was dazu gehört kann grundsätzlich auch im hohen Alter wahrgenommen werden. Dabei gelten die allgemeinen Zugangsvoraussetzungen, wozu in einigen Fällen auch die Allgemeine Hochschulreife zählt.

Die studierenden Rentner unterliegen der geltenden Studien- und Prüfungsordnung, sind zur Wahrnehmung der Präsenzveranstaltungen sowie zur Teilnahme an Prüfungen verpflichtet. Des Weiteren fallen die gewöhnlichen Ausgaben in Verbindung eines Studiums an. Der Aufwand sowie der persönliche Leistungsdruck innerhalb eines Regelstudiums ist hoch, sodass sich vorab jeder kritisch hinterfragen sollte, ob die Belastbarkeitsgrenze nicht zu hoch liegt. Eine Alternative zum Vollzeitstudium bietet das Zertifikatsstudium.

 

Was ist ein Zertifikatsstudium?

Das Zertifikatsstudium bildet einen Mittelweg zwischen Seniorenstudium und Vollzeitstudium. Hier liegt eine kürzere Studiendauer von meist vier bis fünf Semestern zugrunde. Die studierenden Rentner unterliegen der Pflicht an Prüfungen teilzunehmen sowie Hausarbeiten anzufertigen. Am Ende des Studiums steht ein ordentlicher Abschluss, welcher zertifiziert wird.

Diese Studienform bietet sich für all diejenigen an, die gerne eine Bestätigung für ihre Bemühungen haben möchten.
Wer sich für ein solches Studium entscheidet bleibt geistig fit und steigert sein Selbstbewusstsein im hohen Alter.
Da ein Zertifikatsstudium bisher nur an wenigen Universitäten angeboten wird bietet der kostenpflichtige Studienführer für Menschen in der 2. Lebenshälfte des AVDS einen Überblick der anbietenden Hochschulen. Darüber hinaus werden zahlreiche Verhaltenstipps vermittelt, wie Jung und Alt mit geringem Konfliktpotenzial gemeinsam einen Hörsaal teilen können.

 

Unter welchen Voraussetzungen kann ein gültiges Semesterticket erworben werden?

Bei einem sogenannten Semesterticket handelt es sich um Vergünstigungen für Studenten bei Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Die Beiträge hierfür sind in den Studiengebühren bereits inbegriffen. Die Wirksamkeit eines solchen Semestertickets ist nur in Kombination mit einem semestergültigen Studierendenausweis und Personalausweis oder alternativ Reisepass gegeben.

Beim Erwerb eines Semestertickets im Rahmen eines Seniorenstudiums ist äußerste Vorsicht geboten.
In der Vergangenheit hat sich bereits gezeigt, dass Rentner die Teil eines Seniorenstudiums sind ein Semesterticket ausgehändigt bekamen. Allerdings sind diese Personen nicht dazu berechtigt ein solches auch tatsächlich zu benutzen, da diese Personengruppen nicht Teil eines Regelstudiums sind.

Somit sind studierende Rentner nur dann zur Nutzung eines Semestertickets berechtigt, wenn diese auch ein reguläres Vollzeitstudium besuchen. Andernfalls kann es im schlimmsten Fall zu einer Anklage wegen Betrugs kommen.

 

 
  1. Ein Semesterticket brauche ich nicht. Ich studiere zuhause. In meinem Alter, ich bin 71, habe ich mich entschlossen ein Fernstudium zu machen. Mal sehen wie weit ich komme. Die Entscheidung MBA ist noch nicht gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.