Seniorenstudium ohne Abitur auch möglich?

Exclamation and Question Mark IconStudieren im Alter ohne Abitur, erfolgreiche akademische Weiterbildung ohne Hochschulreife?

In Deutschland ist ein Studium ohne Abitur in jedem Alter generell möglich. Bildung ist in der Bundesrepublik Ländersache, daher unterscheiden sich die Zulassungsbedingungen in den einzelnen Bundesländern. Es gibt diverse Möglichkeiten, wie sich ein Studienwunsch auch ohne Abitur realisieren läßt.

 

Direktstudium ohne Abitur

Auch ohne Hochschulreife kann man sich für ein Seniorenstudium an einer Universität oder Hochschule bewerben. Voraussetzung sind zumeist ein Realschulabschluß bzw. der Mittlere Schulabschluß (MSA) sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung, die im Zusammenhang mit dem gewünschten Studienfach stehen sollte. Dies trifft auf Senioren meist zu.

Nach einer befristeten Zulassung wird bei nachgewiesenem Studienerfolg für den gewählten Studiengang durch die Hochschule eine fachgebundene Studienberechtigung erteilt, die einen staatlich anerkannten Abschluss ermöglicht. Mit diesem Abschluß erwirbt man gleichzeitig auch die Hochschulzugangsberechtigung, die beispielsweise ein ergänzendes Zweitstudium bzw. eine Dissertation problemlos macht. In vielen künstlerischen Fächern, wie Schauspiel, Musik oder Malerei, ist ohnehin das Ergebnis der Eignungsprüfung ausschlaggebend.

Detaillierte Informationen erhält man bei den zuständigen Ministerien bzw. der Studienberatung der gewählten Einrichtung. Neben den Studiengebühren fallen meist keine weiteren Kosten an, doch sollte man sich vorab erkundigen, wenn es sich um ein direkt auf Senioren ausgerichtetes Studium handelt. Hier können Verwaltungskosten und Semstergebühren anfallen.

 

Fernstudium ohne Abitur

Die meisten Hochschulen und Universitäten bieten Fernstudiengänge an, die neben dem Beruf absolviert werden können. Die Aufgaben, die man allein zu Hause in seiner Freizeit bearbeitet, überwiegen gegenüber den Präsenz-und Prüfungszeiten, die man direkt auf dem Campus verbringt.

Die Zugangsbedingungen sind wie beim Direktstudium der Realschulabschluss sowie die abgeschlossene Ausbildung samt Berufserfahrung. Zumeist ist ein Fernstudium jedoch mit nicht unerheblichen Kosten pro Semester und Prüfung verbunden, hinzu kommen die Kosten, die einem durch den Aufenthalt in den Präsenzphasen entstehen.

Diese Art des Studiums setzt große Selbstdisziplin, einen hohen Grad an Eigenmotivation, Durchhaltevermögen, die Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten, Belastbarkeit sowie Selbstorganisation voraus, da man zumeist auf sich allein gestellt studiert. Empfehlenswert ist es für alle älteren Menschen, die noch im Berufsleben stehen bzw. ehrenamtlich tagsüber eingebunden sind und sich in ihrer Freizeit einer solchen Herausforderung stellen wollen und können.

Der Vorteil gegenüber einem Direktstudium liegt in der Möglichkeit der freien Zeiteinteilung. Die Kosten für ein Fernstudium können erheblich sein. Vorab empfiehlt sich eine genaue Kalkulation. Zudem sollte die Wertigkeit der Abschlüsse erfragt werden, falls an eine Promotion o.ä. gedacht wird.

 

Studium ohne Abitur an privaten Bildungseinrichtungen

Es gibt diverse private Anbieter von Studiengängen auf dem freien Markt. Diese nutzen häufiger die gesetzlichen Möglichkeiten, um ein Studium ohne Abitur zu ermöglichen. Die Qualität der Lehre ist dabei recht unterschiedlich. Es fallen zudem hohe Kosten pro Semester sowie für Prüfungen und zum Teil für interne Bildungsmaterialien an.

Unbedingt sollte man vorab prüfen, wenn man an eine Weiterführung der akademischen Laufbahn oder an einen beruflichen Neuanfang bzw. Wiedereinstieg denkt, ob die Abschlüsse staatlich anerkannt sind oder es sich lediglich um Zertifikate o.ä. handelt. Für ein Studium für Senioren ohne Abitur gibt es in Deutschland diverse Möglichkeiten. Man sollte vorab genau prüfen, für welchen Weg man sich entscheidet. Dabei sind sowohl staatliche Anerkennung des Abschlusses, Qualität der Lehre, zeitlicher Aufwand sowie Kosten und persönliche Situation miteinander zu vereinbaren.

6 Kommentare

  1. guten tag, bin 62 jahre ohne abitur und möchte , wenn es irgendwie machbar ist kunst studieren. brauche einen abschluß
    um überhaupt an vernünftige ausstellungen zu kommen.
    will meine kunst profesionell und mit leidenschaft leben
    ausüben.

    hoffe sie haben eine antwort für mich
    liebe grüße und danke
    handibo:

    1. Author

      Kunsthochschulen/akademien haben meist Altersbegrenzungen. Mein Tipp: Einfach machen und sich stetig verbessern, ggf. mittels Workshops und Seminaren – Ausstellungen werden dann vielleicht folgen, wenn Sie dranbleiben! Viel Erfolg.

  2. Ich mache seit Jahrzehnten Judo und Kampfsport, und bildete seit 1979 mehr als nur Kinder, Jugendliche, Polizei und Sicherheitsdienste usw. aus. Leider kann ich aus Gesundheitlichen Gründen nicht mehr groß Praktisch was groß Leisten, würde aber gerne in dieser Richtung ein Sportstudium oder ein in der Kampfsportrichtung leisten…ich habe auch einige Lizenz und auch einen gültigen Lizenzlehrgang vor Jahren abgeschlossen, in dem Bereich des Breitensport C-Lizenz.
    Ich bin 58 Jahre, und sonst noch total Fit.
    Kann ich irgendwie ein Senioren-Studium (keine B und A-Lizenz) sonder ein Kampfsport oder ähnliches Sportstudium machen oder vielleicht sogar ein Diplom machen?

    Mit freundlichem Gruß

    1. Author

      Die Deutsche Sporthochschule Köln bietet ein Seniorenstudium bzw. Gasthörerstudium an, vielleicht ist das etwas für Sie?

  3. Bin 50 plus und nach Familienphase (Alleinerziehend , 3 Kinder) möchte ich studieren. Bin ausgebildete Krankenschwester (3Jahre) ohen Abitur (mittlere Reife) und habe jahrelang im Medienbereich gearbeitet (Produktion und Redaktion im Bildungsbereich) Möchte jetzt gerne ein Studium im Gesundheitsbereich (Berlin) machen, am liebsten um in einer Schule, in Beratung od. Therapie arbeiten zu können. Welche Möglichkeiten habe ich? Finanzielle Rücklagen nicht vorhanden.

    1. Author

      Die Bildungsprämie käme in Frage, allerdings kommen Sie mit ein paar hundert Euro hier nicht weit. Wie wäre es mit einem nebenberuflichen Studium, z.B. einem Fernstudium, dass Sie selbst finanzieren? Die ASH Berlin bietet z.B. auch Fernstudiengänge im sozialen Bereich an, wo die Vorlesungen dann am Wochenende stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.