Allgemein

Im Alter gut aussehen: Das ist das Geheimnis

24. April 2018
Eines der wichtigsten Rezepte für ein gutes Aussehen im Alter lautet: Viel frisches Obst und Gemüse.

In unserer schnelllebigen Gesellschaft vergeht die Zeit wie im Flug, Gefühlt sind es nur wenige Tage aber tatsächlich ist ein ganzes Jahr vergangen und die ersten Alterungserscheinungen machen sich bemerkbar.
Doch ein hohes Alter muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass man auch alt aussieht.
Diese Tipps helfen dabei im Alter fit und attraktiv auszusehen:

 

Die richtige Ernährung schafft ein wahres Wohlfühlprogramm

Die persönliche Motivation und Antriebskraft orientiert sich stark an den konsumierten Lebensmitteln. Ein ausgewogenes Frühstück am Morgen liefert Energie für den ganzen Tag. Ein optimaler Tagesstart bringt ein Müsli aus Getreideflocken, Nüssen, Rosinen Früchten der Saison angereichert mit Naturjoghurt.

Zwei Scheiben Vollkornbutterbrot mit Käse, Putenwurst und frischem Gemüse wie Paprika, Tomate und Radieschen sind eine gelungene Alternative für all diejenigen, die eine Abneigung gegenüber Müsli verspüren.
So werden alle wichtigen Nährstoffe geliefert, um einen anstrengenden Arbeitsalltag zu meistern.
Wer seinen Speiseplan regelmäßig mit dunklen Trauben, Traubensaft Granatapfel und Ziegenmilch ergänzt, stärkt nicht nur sein Herz-Kreislauf System, sondern schafft nachweislich eine magische Barriere gegen das Auftreten natürlicher Alterserscheinungen.

Im Alter ist es von besonders hoher Wichtigkeit seinem Körper ausreichend Flüssigkeit zuzuführen. Es muss nichts besonderes sein, handelsübliches Wasser ist vollkommen ausreichend. Mit knapp drei Litern Wasser täglich wird der Kreislauf und Stoffwechsel belebt, was sich positiv auf die Stimmung sowie der Denkleistung auswirkt.
Ein drastischer Flüssigkeitsmangel dagegen kann zu schweren Depressionen und im schlimmsten Fall lebensbedrohlicher Austrocknung führen. Der Körper beginnt schneller als üblich zu altern.

Wer regelmäßig unter Stress steht hat die Möglichkeit diesen durch eine magnesiumreiche Ernährung zu reduzieren. Hierfür eignen sich besonders Vollkornprodukte, Mandeln, Kürbiskerne oder Naturreis. Viel Flüssigkeit sorgt für flüssiges Blut, wodurch das Gehirn mit ausreichend Sauerstoff und Nährstoffen versorgt wird, was sich nachweislich auf ein reduziertes Stresslevel auswirkt.
Reichlich Omega 3-Fettsäuren in Form von Meeresfisch oder Walnüssen aktivieren die Gehirnzellen, was zur Förderung der Konzentration beiträgt.

 

Hier nochmal alle Fitmacher auf einen Blick zusammengefasst:

  • circa 3Liter Wasser täglich
  • ausgewogenes Frühstück mit Müsli oder Brot in Kombination mit Gemüse
  • dunkle Trauben, Traubensaft
  • Granatapfel
  • Ziegenmilch
  • Omega 3-Fettsäuren z.B. Meeresfisch oder Walnüsse
  • Naturreis
  • Mandeln und Kürbiskerne 

 

Körperlich fit durch Sport und Bewegung

Wer regelmäßig Sport treibt baut nicht nur Stress ab, sondern trainiert auch seinen Körper. Wichtig hierbei ist, dass der Sport regelmäßig ausgeübt wird, dabei kann ein individueller Rhythmus zwischen täglich bis einmal pro Woche gewählt werden.

Damit eine Sportart langfristig in den Alltag integriert werden kann, ist es von höchster Priorität, dass diese auch gerne ausgeübt wird. Wer sich zum Sport überwinden muss wird auf Dauer nur mäßige Erfolge erzielen.
Es kann durchaus sinnvoll sein mit Freunden oder der Familie gemeinsam Sport zu treiben, denn im Team ist die Motivation meist einiges höher als allein.

Des Weiteren sollte die gewählte Sportart nicht zu anstrengend sein und nicht überfordern. Beliebte körperliche Aktivitäten im Alter sind meist Schwimmen, schnelles Laufen, Wandern oder Radfahren.
Wer die Freude am Laufen teilt, für den zahlt sich die Anschaffung eines Schrittzählers aus. Etwa 10.000 Schritte täglich gelten als ein gesundes Bewegungsmaß.

Wer sich gerne bewegt und Freude daran hat wird schnell überschüssiges Gewicht abbauen. Eine Reduktion des Gewichts entlastet nicht nur Gelenke und Wirbelsäule, sondern lässt den Körper gleich um einige Jahre jünger erscheinen.
Ein wichtiger Grundsatz zur Vermeidung von Übergewicht besteht darin sich keine Essgewohnheiten anzueignen. Üppiges Essen am Abend bei dem Kohlenhydrate mit Fett kombiniert werden ist unbedingt zu vermeiden.
Leichte Kost aus schonend dampfgegartem oder geschmortem Gemüse runden den Tag angemessen ab.

 

Weitere Wohlfühlfaktoren für ein langes und vitales Leben

So einfach es auch klingt, aber ausreichend Schlaf ist eine wichtige Komponente wenn es darum geht sich im Alter jung und fit zu fühlen. Mit durchschnittlich sieben bis acht Stunden Schlaf sollte es gelingen morgens gut ausgeschlafen in den Tag zu starten. Dabei spielen die Schlafgewohnheiten eine wichtige Rolle.

Wer regelmäßig zu festen Zeiten schläft wird sich dauerhaft erholt fühlen.
Dabei sollten die Schlafgewohnheiten nicht zu spät gewählt werden, da im Schlaf zwischen 22 – 24Uhr vermehrt Dopamin produziert wird. Dies gilt als Glücklichmacher und sorgt für eine unbeschwerte Stimmung und bringt Leichtigkeit in den Alltag.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.