Seniorenstudium in Erlangen-Nürnberg

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

In der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, 1743, wurde die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg gegründet. Nicht ganz 28700 Studierende sind an dieser gegenwärtig immatrikuliert.

Das „Seniorenstudium“

Unter der Rubrik “Seniorenstudium” haben Dozent(inn)en der Friedrich-Alexander-Universtität Erlangen-Nürnberg Lehrveranstaltungen zusammengestellt, die von Ihnen als besonders geeignet für Senior(inn)en angesehen werden. Hierbei handelt es sich um Veranstaltungen, welche dem regulären Lehrangebot entstammen. Da das Vorlesungsverzeichnis der Friedrich-Alexander-Universtität Erlangen-Nürnberg nicht mehr gedruckt erscheint, sondern nur noch als Datenbank im Netz vorliegt, können auch die für Senior(inn)en zusammengestellten Veranstaltungen lediglich online betrachtet werden.

Inhalt

Der „klassische“ Seniorenstudierende an der Universtität Erlangen-Nürnberg entspricht vom Status her gesehen der Gasthörerin beziehungsweise dem Gasthörer. Der Seniorenstudierende erwirbt keinen Studienabschluss. Vielmehr sucht er sich aus dem Lehrangebot der Universität die Veranstaltungen heraus, welche seinem Interesse entsprechen und nimmt an diesen teil.

Kosten

Die Gebühr für das Gasthörer(innen)-/Senior(inn)enstudium beträgt je Semester € 100.-. Diese Kosten erhöhen sich, sobald Gast-/Seniorenstudierende mehr als fünf Semesterwochenstunden an Lehrveranstaltungen teilnehmen wollen. Bei fünf bis acht Semesterwochenstunden sind € 200.- und bei mehr als acht Semesterwochenstunden € 300.- zu entrichten. Die Gebühr ist zu überweisen an die Staatsoberkasse Landshut, Kontonummer 301279280, Bankleitzahl 700 500 00 (Bayrische Landesbank).

Anmeldung

Die Immatrikulation kann ohne allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife erfolgen, sofern mindestens ein mittlerer Bildungsabschluss vorliegt. Gaststudierende stellen ihren Antrag auf Einschreibung persönlich innerhalb der allgemeinen Immatrikulationsfrist in der Studentenkanzlei der Zentralen Universitätsverwaltung in Erlangen, Halbmondstraße 6. Die Immatrikulation für Gaststudierende ist nur an zwei Tagen in der ersten Vorlesungswoche möglich. Das entsprechende Datum ist dem Hinweisblatt für Studienanfänger/innen an der Friedrich-Alexander-Universtität Erlangen-Nürnberg zu entnehmen. Bei der Immatrikulation ist ein Nachweis darüber vorzulegen, dass die für das Gasthörer(innen)-/Senior(inn)enstudium fällige Gebühr entrichtet wurde. Auch geben Gast-/Seniorenstudierende bei der Einschreibung die Lehrveranstaltungen an, für welche sie immatrikuliert werden wollen. Bei der Belegung der Studienfächer gelten einschränkende Bestimmungen.

Tipp: Eine gute Ergänzung oder gar Alternative zum Seniorenstudium stellt ein Fernstudium dar. Hier finden Sie eine Auflistung der Fernschulen, die kostenlos und unverbindlich ausführliches Infomaterial und sogar kostenlose Probelektionen versenden, so dass Sie in das Fernstudieren unverbindlich hineinschnuppern können.

2 Kommentare

  1. ich bin 50 jahre alt und möchte gern noch einen butchler machen. welche möglichkeiten habe ich und ist eine berufliche ausübung dann möglich?

    1. Author

      Mit Hochschulreife ist das durchaus möglich. Bei meinem Sozialpädagogikstudium gab es durchaus auch ältere Semester um die 50. Die beruflichen Möglichkeiten danach hängen natürlich von der Arbeitsmarktsituation des jeweiligen Berufsbildes ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.