Heilkräuter gegen Altersflecken

Heilkräuter gegen Altersflecken

Die Natur bietet einen großen Fundus gegen Altersflecken.
Die Natur bietet einen großen Fundus gegen Altersflecken.

Mit zunehmenden Alter treten bei vielen Menschen Hautveränderungen, so genannte Altersflecken, auf. Die bräunlichen Flecken entstehen vor allem an Händen und Armen sind Pigmentstörungen. Je älter die Haut wird, desto weniger kann sie UV-Strahlung und ungesättigte Fettsäuren in der Haut abbauen. In der Folge bilden sich Altersflecken. Dieser Prozess beginnt ab dem 40. Lebensjahr. Mehr als 90 Prozent der über 60-Jährigen haben bereits derartige Hautveränderungen.

Altersflecken sind in der Regel nicht schädlich, für viele Menschen sind sie dennoch ein optisches Problem. Es gibt einige Kräuter und Gewürze, die traditionell als Hausmittel gegen Altersflecken Anwendungen finden. Im Folgenden stellen wir Ihnen einige vor. Da jeder Körper anders reagiert, sollten Sie ausprobieren, welches Mittel bei Ihnen am Besten wirkt.

 

Heilkräuter und Gewürze

Heilkräuter und Gewürze werden schon lange Zeit als natürliches Hausmittel eingesetzt. Meist werden sie vermischt und mit wenig Aufwand zu einer Creme, einem Sud oder einer Tinktur verarbeitet.

Schwedenkräuter

Schwedenkräuter oder auch Schwedenbitter ist eine Mischung aus verschiedenen Naturprodukten, die Sie fertig kaufen oder selbst ansetzen können.

Enthalten sind unter anderem Enzianwurzel, Myrrhe und Muskat. Sie können sie als Tinktur zum Auftragen oder als Creme nutzen. Vor der Anwendung sollten Sie die betreffenden Hautstellen mit einer sehr fetthaltigen Creme vorbehandeln, um zu verhindern, dass die Haut austrocknet. Durch die Schwedenkräuter erhält Ihre Haut Vitamine, Mineralien und Feuchtigkeit.

Labkraut

Labkraut wird schon seit vielen Jahrhunderten gegen alternde Haut eingesetzt. Meist ist es als Pulver erhältlich, das mit Ingwer und Rosenblütenblättern zu einer Creme verarbeitet wird.

Für eine Anwendung vermischen Sie 5 Gramm Ingwerpulver, 5 Gramm Rosenblütenblätter und 40 Gramm Labkrautpulver mit etwa einem Teelöffel warmes Wasser. Diese Paste tragen Sie auf die gewünschten Hautstellen auf. Damit die Kräuter besser einwirken, können Sie außerdem ein feuchtes Leinentuch auflegen. Lassen Sie die Creme ca. 30 Minuten einwirken. Es genügt, wenn Sie die Anwendung 2-3 Mal pro Woche wiederholen, um sichtbare Ergebnisse zu erzielen.

Brunnenkresse

Mithilfe von Brunnenkresse können für die Hausapotheke Cremes hergestellt werden. Das Extrakt der Brunnenkresse wirkt aufhellend, wodurch Altersflecken abgemildert werden können. Es ist wichtig, dass Sie die Creme nur auf diese Hautstellen auftragen, denn sonst wird die Haut um die Flecken ebenfalls heller.

Winterlinden

Die Blüten von Winterlinden können ebenfalls gegen Altersflecken wirken. Kochen Sie die Blüten ab und geben Sie destilliertes Wasser hinzu. Am Besten legen Sie Leinentücher in die Flüssigkeit ein und wickeln Sie sie dann um die betroffenen Hautstellen.

Gänseblümchen

Die bekannten Blumen können Sie ebenfalls gegen Ihre Altersflecken einsetzen. Die Gänseblümchen müssen etwa 5 Minuten gekocht werden, danach müssen sie 10 Minuten ziehen. Ihre Altersflecken können Sie mit Tüchern behandeln, die Sie in die Tinktur eingelegt haben.

Glaskraut

Glaskraut ist besonders gut verträglich und eignet sich daher auch, wenn Sie empfindliche Haut haben. Am Besten kochen Sie das Glaskraut in Wasser auf und tragen Sie die Tinktur auf die Altersflecken auf. Wenn Sie möchten, können Sie auch Wickel verwenden.

Petersilie, Meerrettich, Knoblauch

Jeder dieser Zutaten können Sie für die Anwendung von Altersflecken nutzen. Pürieren Sie Petersilie, Meerrettich oder Knoblauch. Anschließend lassen Sie das Püree etwa 20 Minuten auf den betroffenen Hautstellen einwirken. Sie können die Masse auch in ein Leinentuch geben und einen Wickel legen.

 

Ätherische Öle

Neben Cremes und Tinkturen werden auch ätherische Öle zur Anwendung gegen Pigmentstörungen und Altersflecken empfohlen. Insbesondere die Inhaltsstoffe von Bergamotte, Kamille, Lavendel und Zitrone können sich positiv auswirken. Alternativ können Sie versuchen, den Flecken mit Wildrosenöl zu Leibe zu rücken.

 

Wo erhalten Sie die Heilkräuter?

Bei diesen Hausmitteln gegen Altersflecken handelt es sich überwiegend um Dinge und Wirkstoffe, die natürlich in der Natur vorkommen und die man normalerweise im Haus hat bzw. in jedem Supermarkt kaufen kann, vorwiegend also um Lebensmittel, Kräuter und Gewürze. Einige Zutaten für diese Hausmittel kann man in der Apotheke oder in der Drogerie kaufen.