Beruf | Studium

Die spannendsten 7 Weiterbildungsmöglichkeiten 50plus mit Zukunft

26. März 2019

Der Job ist zur Routine geworden und Langeweile kehrt im Arbeitsalltag ein? Eine Weiterbildung kann sich für die Generation 50plus durchaus lohnen. Ein Neustart oder die Vertiefung des bisherigen Wissens lässt sich auch im Alter von über 50 leicht umsetzen. Zudem existiert zahlreiche Weiterbildungsoptionen mit Zukunft. Im folgenden Ratgeber lernen Sie 7 spannende Möglichkeiten der Weiterbildung für über 50-jährige kennen.

Weiterbildung ist für die Generation 50plus ein wichtiger Bestandteil des Arbeitslebens. Immerhin jede fünfte Person über 65 Jahren nimmt noch an Maßnahmen zur Weiterbildung teil (Quelle: Bundeministerium für Bildung und Forschung). Die Möglichkeiten der Weiterbildung sind dabei vielfältig. Auch mit über 50 Jahren lassen sich facettenreiche Berufe neu entdecken. Beispielsweise bieten die folgenden Berufsbereiche spannende Weiterbildungsoptionen:

  • weiterbildendes Studium
  • Weiterbildung zur Pflegekraft
  • Seniorenbetreuung
  • Nachhilfe für Schüler und/oder Studierende
  • Erziehungsberatung
  • Kinderbetreuung
  • Weiterbildung im Bereich Ernährung
  • Weiterbildung mit 50plus – Wissen vertiefen im Studium

 

Ein Studium stellt nicht nur für jüngere Generationen eine spannende Möglichkeit der Bildung dar. Personen über 50 profitieren unter Umständen ebenfalls von verschiedenen Studienoptionen. Viele Hochschulen bieten spezielle Chancen für ältere Semester an. Deshalb ist es ratsam, ein bestimmtes Ziel mit dem Studium zu verfolgen.

Ein Gasthörerstudium ist ideal für alle, die lediglich Interesse an den Themen mitbringen. In einem solchen Studium als Gasthörer sind die Voraussetzungen weniger streng und Leistungen können, müssen aber nicht erbracht werden. Einen Abschluss erhalten Sie bei solch einem Studium nicht.

Im Gegensatz zum Gasthörerstudium kann ein normales Studium für all jene geeignet sein, die damit einen beruflichen Abschluss verfolgen. Damit lässt sich eine berufliche Weiterbildung mit über 50 Jahren auf hohem Niveau realisieren.

 

Zukunft in der Pflege – sich mit 50+ im sozialen Bereich qualifizieren

Die Pflege und Betreuung älterer Menschen und Senioren kann für über 50-jährige eine interessante Möglichkeit zur Weiterbildung darstellen. Seit einigen Jahren wandelt sich die Welt. Qualifizierte Fachkräfte in der Pflege fehlen vielfach. Das Gesundheitswesen ist auf gut ausgebildetes Personal angewiesen, um fachkundige Hilfe zu leisten. Die Herausforderungen, die Berufe in der Pflege mit sich bringen, können spannende Aussichten für über 50-jährige mit sich bringen.

 

Senioren betreuen – gesellschaftlich wertvolle Weiterbildung

Pflegefachkräfte sind hohen Belastungen ausgesetzt. Ältere Menschen, die noch keine Pflege benötigen, sondern geringfügig eingeschränkt sind, wissen gute Gesellschaft und Aktivitäten zu schätzen. Eine Weiterbildung für über 50-jährige in der Seniorenbetreuung kann sich demnach lohnen. In diesem Berufsfeld unternehmen Sie beispielsweise Spaziergänge mit der jeweiligen Person, spielen Spiele oder lesen ihr etwas vor (z. B. Zeitungsartikel oder Bücher).

 

Wissen weitergeben  – Weiterbildungsmöglichkeiten in der Nachhilfe

Schüler/innen und Studierende sehen sich vielfach mit hohen Erwartungen an ihre Leistung konfrontiert. Nachhilfestunden sind heutzutage längst keine Seltenheit mehr. Dementsprechend besteht ein großer Bedarf an qualifizierten Nachhilfelehrkräften für unterschiedliche Jahrgangsstufen. Mit einem Alter von über 50 sind viele Menschen geeignet, sich in diesem Bereich weiterzubilden. Den größten Vorteil stellt die hohe Flexibilität bei der zeitlichen Planung dar.

 

Umschulung zum/zur Erziehungsberater/in – andere unterstützen mit über 50

Kirchliche und soziale Einrichtungen sind immer wieder auf die Unterstützung der Erziehungsberater/innen angewiesen. Mit einer solchen Umschulung erleben Sie die Möglichkeit, auch im fortgeschrittenen Alter den Kontakt zu jungen Menschen und deren Erziehungsberechtigten zu bewahren. Sorgen und Nöte von Eltern sowie Probleme und Herausforderungen der Heranwachsenden gehören zum Arbeitsalltag der Erziehungsberater/innen. Wer über 50 Jahre alt ist, kann einen entsprechenden qualifizierenden Lehrgang absolvieren.

 

Kinderbetreuung mit 50plus

Nicht nur Erziehungsberatung ist eine zukunftsträchtige Umschulungsmöglichkeit. Die Betreuung von Kindern ist im Zuge der Gleichberechtigung von Männern und Frauen ein wichtiger Aspekt. Familien, in denen beide Elternteile einen Beruf ausüben, sind auf qualifizierte Betreuer/innen für ihre Kinder angewiesen. Tagesväter und Tagesmütter sind deswegen beliebt auf dem Arbeitsmarkt.

 

Weiterbildung im Sektor Ernährung

Die Ernährung spielt für immer mehr Menschen eine wichtige Rolle im Alltag. Sich gesund zu ernähren und der eigenen Gesundheit etwas Gutes tun, das möchten viele Menschen. Die Ernährung der Menschen ist deshalb ein weites Gebiet mit hervorragenden Zukunftsaussichten. Eine Umschulung für Personen über 50 Jahre kann sich entsprechend lohnen.

 

Fazit – 7 Weiterbildungsmöglichkeiten für die Generation 50plus

Wer bereits über 50 Jahre alt ist, denkt mitunter über einen beruflichen Neuanfang nach. Eine Qualifizierungsmaßnahme in einem Beruf mit Zukunft kann sich auch für über 50-jährige lohnen. Gute Zukunftsperspektiven bieten Weiterbildungsmaßnahmen in den Bereichen Pflege, Ernährung, Kinder- und Seniorenbetreuung, Nachhilfe oder Erziehungsberatung. Für Personen über 50 kann zudem ein Studium vorteilhaft sein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.