Leben | Reisen

Als Rentner nach Dänemark auswandern: Ratgeber 

20. August 2018

Mit dem Antritt der Rente eröffnen sich für zahlreiche Personen die Möglichkeiten, ihre neu gewonnene Freizeit nach Belieben zu gestalten. Viele Rentner wagen hierbei den Schritt, ihren Lebensabend in einem anderen Land zu verbringen. Planen Sie, als Rentner nach Dänemark auszuwandern, müssen sie jedoch ein paar wesentliche Punkte berücksichtigen.

 

Dänemark als beliebtes Auswanderungsland

Zahlreiche Deutsche träumen während ihrer Arbeitsjahre von einem neuen Leben in einem anderen Land. Mit dem Antritt der Rente können sich viele von ihnen ihren großen Traum erfüllen. Eines der beliebtesten Auswanderungsländer der Deutschen ist hierbei Dänemark. Das Land nördlich von Deutschland bietet vor allem eine wunderschöne Natur und für Rentner leistbare Immobilien. Allerdings müssen Sie vor allem bei Ihrem Auswanderungsvorhaben auf die Lebenshaltungskosten Dänemarks achten. Können Sie lediglich auf Ihre Rente und Ihre Ersparnisse zurückgreifen, sollten Sie sich unbedingt über die Kosten in Dänemark informieren.

Generell fallen die Lebenshaltungskosten in Dänemark deutlich höher als in Deutschland aus. Dies bedeutet, dass Sie vor allem für Lebensmittel mehr bezahlen müssen. Zugleich existieren regionale Unterschiede, wodurch die Kosten in Großstädten wie etwa Kopenhagen noch höher sind als in ländlichen Regionen.

 

Sprachkenntnisse nicht zwingend notwendig

Aufgrund seiner Nähe zu Deutschland bietet sich für Auswanderer die Möglichkeit, jederzeit schnell wieder in die alte Heimat zurückzureisen. Dies bedeutet zugleich, dass Sie bei ihrem Auswanderungsvorhaben nicht zwingend Dänisch sprechen müssen. Eine Ausnahme besteht, wenn Sie Ihre Rente durch eine Arbeitstätigkeit in Dänemark aufbessern möchten. Planen Sie in Dänemark zu arbeiten, sollten Sie auf jeden Fall Sprachkenntnisse vorweisen.

Am besten erlernen Sie Dänisch noch vor Ihrer Auswanderung, falls Sie einen langfristigen Aufenthalt in Dänemark planen. Können Sie Dänisch erst nach Ihrer Auswanderung lernen, kommen Sie teilweise auch mit Englisch und Deutsch weiter, da viele Dänen die Sprachen sprechen.

 

Kein Visum erforderlich

Dänemark als Teil der Europäischen Union verfügt über dieselben Voraussetzungen für einen dauerhaften Aufenthalt wie die anderen EU-Länder ebenfalls. Dies bedeutet, dass Sie als deutscher Staatsbürger ohne ein Visum oder lediglich unter Erfüllung bestimmter Voraussetzungen nach Dänemark einreisen und dort bleiben sowie gegebenenfalls arbeiten dürfen. Dauert Ihr Aufenthalt in Dänemark länger als drei Monate und planen Sie, dauerhaft in diesem EU-Staat zu wohnen, müssen Sie als Zuwanderer nach drei Monaten allerdings eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Die

Aufenthaltsgenehmigung gilt für fünf Jahre. Den notwendigen Antrag erhalten Sie bei der regionalen Staatsamtsbehörde. Haben Sie das Formular erfolgreich ausgefüllt, werden Sie im Volksregister bzw. Folgeregister verzeichnet. Sobald Ihr Aufenthalt in Dänemark offiziell genehmigt wurde, können Sie sich beim Einwohnermeldeamt Ihrer Wohngemeinde in Dänemark registrieren lassen. Um dies zu bewerkstelligen, müssen Sie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass und die Aufenthaltsgenehmigung vorweisen. Eventuell benötigen Sie zudem Ihre Geburtsurkunde oder Heiratsurkunde. Erst nach ihrer Registrierung beim Einwohnermeldeamt bekommen Sie eine CPR-Nummer sowie Krankenversicherungskarte, wodurch Sie ein Mitglied der staatlichen dänischen Krankenversicherung werden. Nach einem Aufenthalt von mindestens sieben ununterbrochenen Jahren können Sie zudem die dänische Staatsbürgerschaft beantragen.

 

Papiere schon vor der Abreise vorbereiten

Obwohl Dänemark als Nachbarland Deutschlands leicht und schnell erreichbar ist, benötigt Ihr Auswanderungsvorhaben ausreichend Planung. Einige Angelegenheiten können Sie noch vor Ihrer Abreise aus Deutschland aus vorbereiten. Vor Ihrer Abreise gilt es, unbedingt die notwendigen Papiere zu beantragen oder zu sammeln. Dies sind unter anderem

  • Abmeldebestätigung vom Einwohnermeldeamt in Deutschland
  • gültiger Reisepass bzw. Personalausweis
  • Geburtsurkunde
  • gegebenenfalls Arbeitszeugnisse
  • deutscher Führerschein

Verfügen Sie lediglich über einen deutschen Führerschein, benötigen Sie in Dänemark nicht zwingendermaßen einen neuen. Sie können Ihre deutsche Fahrerlaubnis in eine dänische Version bei der zuständigen Führerscheinstelle vor Ort in Dänemark eintauschen. 

 

Sichere Rente auch in Dänemark

Beziehen Sie eine deutsche Rente und möchten dies auch nach Ihrer Auswanderung in Dänemark weiterhin tun, müssen Sie sich keine Sorgen darüber machen, dass Ihr Rentenanspruch nach Ihrer Abreise aus Deutschland ungültig wird. Zwischen Deutschland und Dänemark gilt ein Sozialversicherungsabkommen. Dieses garantiert, dass Sie nach Ihrer Auswanderung weiterhin deutsche Rentenansprüche besitzen und folglich weiterhin Ihre Rente beziehen. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um die deutsche, sondern um die dänische Rente. In Dänemark werden dabei mehrere Rentenmodelle unterschieden:

  • Volksrente
  • ATP-System
  • betriebliche Rentenversicherungen
  • private Rentenversicherungen

Die Volksrente erhalten sämtliche Personen, welche in Dänemark leben, selbst wenn sie dort nicht gearbeitet haben. Die Höhe der Volksrente unterscheidet sich aufgrund der eingezahlten Beiträge sowie der Dauer der Einzahlungen, sodass sie möglicherweise geringer als die deutsche Rente ausfallen kann. Das ATP-System bzw. Arbeitdsmarkeds Tillægspension wird als Pflichtversicherung für jeden Arbeitnehmer geführt, wobei Selbstständige die Beträge freiwillig einzahlen können. Besteht ein Anspruch auf das ATP-System, erhalten die infrage kommenden Rentner mit Eintritt in das Rentenalter die Beträge zusätzlich zur Volksrente ausbezahlt. Die Höhen der betrieblichen und privaten Rentenversicherungen unterscheiden sich ebenfalls von Person zu Person. Dennoch können Sie mit einer dänischen Rentenzahlung nach Ihrer Auswanderung rechnen. Weitere wichtige Informationen zum Rentenanspruch und Vorkehrungsmaßnahmen vor Ort finden Sie dabei bei Auslandslust.de (https://www.auslandslust.de/arbeiten/auswandern/daenemark-auswandern/).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.