Wo finde ich einen geeigneten Computerkurs für Senioren?

Volkshochschulen, kirchliche und gemeinnützige Einrichtungen bieten Computerkurse auch für Senioren an

Exclamation and Question Mark IconDie Institutionen tragen dem demographischen Wandel und dem Willen der SeniorInnen, auf der Höhe der Zeit zu sein, Rechnung. Daher werden sehr viele Computerkurse für SeniorInnen angeboten.

Die Träger sind meist die Volkshochschulen, kirchliche Einrichtungen oder andere soziale bzw. gemeinnützige Einrichtungen. Ein Blick in das aktuelle Angebot der Volkshochschule in Ihrer Stadt lohnt sich daher allemal. Ganz sicher ist etwas dabei, um die Computerkenntnisse aufzufrischen oder sie zu erlernen, denn fast alle Volkshochschulen haben Computerkurse für SeniorInnen in ihr Repertoire aufgenommen.

Fragen Sie außerdem bei kirchlichen Einrichtungen wie der Caritas oder der Diakonie nach, was derzeit geboten ist. In Frage kommen auch das Deutsche Rote Kreuz oder andere gemeinnützige Einrichtungen. Gemeinsam ist diesen Computerkursen für SeniorInnen, dass sie in einer einfachen, verständlichen Sprache und ohne Kauderwelsch gehalten sind, sich an den Ausgangslagen und Bedürfnissen der Kursteilnehmer ausrichten und zunächst eine Basis schaffen. Vorgänge werden immer wieder erklärt – und fragen kostet nichts. So ist schon manch ein E-Mail-Kontakt mit Verwandten am anderen Ende der Welt zustande gekommen oder auch die neue Kontaktaufnahme mit der Enkelin, die zwar brieffaul ist, aber gerne mit der Oma chattet.

Fernkurs am Computer

Diverse Anbieter haben sich auch auf Fern-Computerkurse zielgerichtet für SeniorInnen spezialisiert. Das Lernmaterial wird dabei nach Hause geschickt und man kann es sich bequem Schritt für Schritt und ohne Hektik erarbeiten. Für Rückfragen stehen Ansprechpartner zur Verfügung. Viele dieser Abschlüsse sind staatlich anerkannt und können im Berufsleben weiterhelfen.

Individuelle Betreuung

Daneben gibt es auch Fachleute, die Computerkurse in einer 1:1-Betreuung zu Hause anbieten. Hier sollten SeniorInnen allerdings vorsichtig sein, wen sie ins Haus lassen und vorher sorgfältige Erkundigungen einziehen. Außerdem ist eine solche Betreuung möglicherweise sehr kostenintensiv. Eine ideale Kombination ist es, an einem Computerkurs der öffentlichen Anbieter teilzunehmen und dann das Wissen möglicherweise per Fernkurs zu vertiefen, wenn schon eine Basis da ist. Denn nach einem Computerkurs können Sie die Lernmaterialien möglicherweise auch besser verstehen.

Universitäten

Eine mögliche Anlaufstelle sind auch die Universitäten. Da sich immer mehr SeniorInnen als reguläre Studierende, als Seniorenstudenten oder Gasthörer einschreiben, liegt es nahe, dass auch entsprechende Angebote für Computerkurse vorliegen. Erkundigen Sie sich bei einer Universität in Ihrer Nähe. Sich einem Computerkurs anschließen, das macht auf jeden Fall Spaß und SeniorInnen befinden sich unter Ihresgleichen. Abenteuer Computer & Internet: Es lohnt sich auf alle Fälle! Packen Sie die Gelegenheit beim Schopf und fangen Sie schon morgen an. Ihr weiteres Leben ist es Ihnen sicher wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.