Tolle selbstgemachte Geschenke zum 50. Geburtstag

Tolle selbstgemachte Geschenke zum 50. Geburtstag

Selbstgemachte Geschenke kommen meist besser an als gekaufte…

Der 50. Geburtstag ist ein besonderer Tag. Da soll auch das Geschenk ausgefallen und persönlich sein. Lassen Sie sich von unserer schönen Auswahl an Geschenkideen inspirieren. Und das Beste ist: Sie können sie allesamt selbst machen!

 

Für Strategen: Ein Schach- und Hnefataflspielbrett

Die Konstruktion ist denkbar einfach: Sie schleifen ein herkömmliches Holzbrett ab und teilen es in 11×11 Quadrate ein. Bei der Fertigung der Schachfiguren ist der Kreativität keine Grenze gesetzt. Die Schachregeln finden Sie beispielweise hier. Diese können Sie ansprechend aufbereiten und zusammen mit dem Spielbrett und den Figuren überreichen.

 

Hnefatafl ist ein sehr altes Brettspiel aus Nordeuropa. Umgangssprachlich wird es auch Wikingerschach genannt. Im Gegensatz zu einem Schachbrett sind die Quadrate nicht abwechseln schwarz / weiß gestaltet. Stattdessen befindet sich in der Mitte ein Kreuz und an allen vier Seiten gleichschenklige Dreiecke. Auf diesen werden die Spielfiguren platziert. Hier finden Sie ein Beispiel für ein Hnefataflspielbrett und die dazugehörigen Regeln.

 

Sie können die Geschenkidee abwandeln und statt eines Spielbretts ein Bild auf das Holz aufbringen. Um die Holzoberfläche zu bearbeiten, können Sie es fräsen und die Vertiefungen anschließend bemalen oder lackieren. Alternativ bietet sich ein Brandmalkolben an, mit dem Sie das Holz selbst gravieren können. Einsteigergeräte sind bereits für wenig Geld zu bekommen.

 

Für Genießer: Der persönliche Schnaps-Diener

Mit etwas handwerklichem Geschick und wenigen Ausgangsmaterialien können Sie einen lustigen Schnaps-Diener basteln. Bei diesem handelt es sich um eine Flaschenhalterung mit einem einfachen Schankhahn. Der Flaschenhalter besteht aus einer stabilen Grundfläche wie einem Holzbrett, einem Hahn und Rohren. Er kann sowohl aus Plastik als auch aus Metall sein. Hinsichtlich des Designs können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Beispiele finden Sie hier.

 

Für Naturverbundene: Das kleine Terrarium

Verschenken Sie keine langweiligen Blumensträuße. Sie verwelken schnell und sind einfallslos – unpassend zu einem 50. Geburtstag. Dennoch sind Blumen ein dekoratives und auch persönliches Geschenk. Auf die Präsentation kommt es an!

 

Sie können nahezu jedes Gefäß in jeder Größe bepflanzen. Je ungewöhnlicher, desto besser! Kleine Phiolen können als Hals- oder Ohrschmuck dienen, bepflanze Gläser oder Glühlampen eine besondere Dekoration sein.

 

Am besten eignen sich für die Pflanzung Sukkulenten, da sie nahezu anspruchslos sind und in jedem Gartenmarkt gekauft werden können. Sie füllen das Gefäß mit Steinen, Kohle, etwas Erde, setzen die Pflanze hinein und umrahmen sie mit Kieselsteinen. Weitere Dekorationen beispielsweise mit Naturmaterialen runden das Gesamtbild ab.

 

Beispiele für dieses dekorative Geschenk finden sie unter anderem hier.

 

Für Pragmatiker: Personalisierte Möbel

So schön Deko-Objekte sein können, so nutzlos sind sie oft leider auch. Minimalisten und Pragmatiker freuen sich über praktische Geschenke. Personalisierte Möbel bieten sich hier an.

 

Dabei brauchen sie keine herausragenden Fähigkeiten als Schreiner. Mit einer kleinen Fräße, Farbe, Lack und Fantasie wandeln Sie jedes Flohmarktstück in ein schönes Möbelstück. Dabei sind sie nicht an den ursprünglichen Zweck gebunden. Für das neue Leben alter Kommoden finden Sie hier inspirierende Beispiele.

 

Für Planer: Geldgeschenke

Sie wissen, dass der Jubilar ein größeres Projekt plant und wollen ihn / sie bei dessen Umsetzung unterstützen? Dann empfehlen sich Geldgeschenke zum 50. Geburtstag. Doch einfallsreicher als eine Banküberweisung sollte es dann schon sein.

 

Präsentieren Sie den Geldbetrag passend zum Thema. Beispielsweise kann bei einer geplanten Reise eine Weltkarte aus Münzen nachgeklebt werden oder die jeweilige Landesflagge mit den passenden Geldscheinen nachgebildet. Plant der Beschenkte die Aufnahme einer Fortbildung oder eines Studiums und besitzt Humor, spricht nichts gegen eine Schultüte – gefüllt mit Geld und Süßem. Aus Geld lässt sich nahezu alles basteln. Anregungen finden Sie beispielsweise hier.