Russisch lernen: Sprachreisen nach Russland

Selbst für sprachbegabte Menschen eine Herausforderung

Tauchen Sie in in Russlands lebendige Kultur! © elen31 - Fotolia.com
Tauchen Sie in in Russlands lebendige Kultur!
© elen31 – Fotolia.com

Russisch ist eine slawische Sprache, die sich diesbezüglich von der unsrigen unterscheidet, aber dennoch ebenso zur indogermanischen Sprachfamilie zählt und deshalb mit dem Deutschen verwandt ist. Für Menschen, die der polnischen, der serbischen, der tschechischen oder der slowakischen Sprache mächtig sind, gestaltet sich das Erlernen der russischen Sprache daher einfacher.

Das russische Alphabet basiert auf dem Kyrillischen, dessen Grundlage wiederum die griechische Ustawschrift bildet. Das russische Alphabet hat 32, das deutsche ABC hingegen nur 26 Buchstaben. Schon allein daraus ergeben sich Probleme, da viele Menschen nicht nur russisch sprechen, sondern auch in der russischen Sprache lesen und schreiben möchten. Wer aus den neuen Bundesländern stammt, der wird die russische Sprache diesbezüglich wohl eher vertraut sein als einem Menschen aus dem Westteil Deutschlands.

Für Menschen ohne entsprechende Vorkenntnisse ist das Erlernen des Russischen eine Herausforderung, die gut überlegt sein will. Da es sich bei den Sprachreisen für Menschen ab 50 um eine Veranstaltung handelt, die in erster Linie auf eine völlig ungezwungene und lockere Weise die Freude an dem betreffenden Land vermitteln soll, eignet sich ein Sprachurlaub 50plus an und für sich für alljene Menschen, die sich prinzipiell für die russische Lebensart und Kultur interessieren und sich durch die Teilnahme an einer Sprachreise ein intensiveres Erleben derselbigen erhoffen. Schließlich besteht das Ziel eines Sprachurlaubs 50plus nicht darin, ein Diplom zu erhalten, sondern sich nicht zuletzt aus Neugierde auf das Abenteuer Russland einzulassen.

Ein ganz besonderes Land

Eine Sprachreise nach Russland bietet interessante Perspektiven, da sich die dortigen Lebensumstände auch heute noch von den unsrigen unterscheiden. Allerdings hat sich in den letzten Jahrzehnten und insbesondere seit der von Gorbatschow initiierten Reform im Jahr 1991 sehr viel verändert. Das Leben in der ehemaligen Sowjetunion ist heute sehr viel moderner. Dennoch erscheint uns dort vieles in gewisser Hinsicht vertraut und doch so unnahbar fern. Eine Sprachreise für Menschen ab 50 kann dazu beitragen, tiefer in die fremde Kultur einzudringen und somit vielleicht auch die russische Seele zu ergründen und zu verstehen.

Eine Sprachreise 50 plus besteht nicht nur aus Lernen

Ein Sprachurlaub in Russland bietet die Möglichkeit, die faszinierend und zugleich geheimnisvoll schöne Heimat von Väterchen Frost, Tschaikowskij, Rasputin, Tolstoj und der Babuschka näher kennen und vielleicht auch lieben zu lernen. Das Land ist so vielseitig wie die Charaktere, die es hervorgebracht hat, so dass es dem Sprachstudierenden ab 50 mit Sicherheit nicht an interessanten Sehenswürdigkeiten und Freizeitideen mangeln wird. Russland ist besonders reich an imposanten Bauwerken, die mitunter durch ihre bunten Fassaden und die typischen Zwiebeltürme die Blicke auf sich ziehen. Ebenso sehenswert sind die vielen kulturellen Darbietungen.

Anzeige

Infos zu einem der größten Sprachreiseanbieter für Alt und Jung finden Sie hier: SPRACHURLAUB.DE – Wir bringen Sie zur Sprache

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.