Gründung 50plus: 7 Gründe, sich mit 50 nochmal selbständig zu machen

Gründung 50plus: 7 Gründe, sich mit 50 nochmal selbständig zu machen

Um sich selbständig zu machen, braucht man heutzutage theoretisch nicht mehr als Laptop und Internet.

Viele Berufstätige üben ihre Tätigkeit in Form eines Angestelltenverhältnisses aus, sodass die wenigsten Arbeitnehmer selbstständig sind. Vor allem mit zunehmenden Alter sinkt die Zahl an selbstständigen Tätigkeiten, sodass Personen mit 50+ kaum ein selbstständiges Dienstverhältnis ausführen. Dennoch träumen viele Personen über 50 Jahren noch immer von ihrem eigenen Unternehmen. Obwohl Gründer mit 50+ deutlich mit einigen Problemen zu kämpfen haben, besitzen sie im Gegensatz zu jüngeren Kollegen wesentliche Vorteile, welche die Existenzgründung in diesem Alter unterstreichen. Die nachfolgenden sieben Gründe, weshalb es sich lohnt, mit 50 noch einmal selbständig zu werden, unterstreichen diese Vorteile wesentlich.

 

Bessere Gesundheit

Eine der wesentlichen Gründe, weshalb Personen mit 50+ selbstständig werden, ist durchaus die verbesserte Gesundheit. Im Gegensatz zu früher sind Personen in diesem Alter deutlich gesünder und fitter, sodass sie in der Lage sind, die Belastungen, welche mit einer Unternehmensgründung gestellt werden, entgegenzutreten. Obwohl die persönliche Gesundheit und Fitness nur eine untergeordnete Rolle spielen, können sie durchaus als Grund betrachtet werden, das Risiko einer Unternehmensgründung auf sich zu nehmen und die Selbstständigkeit anzutreten.

 

Die Rolle als eigener Chef

Da viele Berufstätige mit 50+ jahrelang in einem Angestelltenverhältnis waren und sich somit ihrem Chef bzw. Vorgesetzten unterordnen mussten, kommt besonders in dieser Altersgruppe häufig der Wunsch, einmal der eigene Chef zu sein. Die Rolle als eigener Chef bringt die gewünschte Unabhängigkeit sowie die Chance, eigene Entscheidungen zu treffen. Zugleich können Selbstständige ihre Arbeitszeiten frei und flexibel einteilen und müssen sich nicht an fixe Regeln halten. Vor allem für Eltern bringt die flexible Arbeitszeit wesentliche Vorteile. Dennoch haftet niemand für eventuelle Fehler oder Fehlentscheidungen, da der Chef letztendlich die eigene Person ist.

 

Den Traum von Selbstverwirklichung erfüllen

Die selbstständige Tätigkeit mit 50+ bietet außerdem die Möglichkeit, endlich den Traum von der lang ersehnden Selbstverwirklichung zu erfüllen. Konkrete Geschäftsideen lassen sich in dieser Altersklasse in die Tat umsetzen und somit dem Leben eine neue Wende verleihen. Neue berufliche Herausforderungen können die Chance auf die Verwirklichung der Traumkarriere bieten. Vor allem, wenn der eigene Beruf keine Möglichkeit auf Aufstiegschancen oder ein Fortschreiten der Karriere bietet, kann die Selbstständig die Wunschkarriere offenbaren. Hierbei steht der Wunsch nach Geld oft im Hintergrund, sodass die eigenen Finanzen selten der ausschlaggebende Punkt für die Selbstständigkeit darstellen.

 

Erfahrung vererben

Der wesentliche Vorteil von Personen mit 50+ ist ihre Erfahrung. Die Lebens- wie Berufserfahrung können nur Personen in dieser Altersklasse vorweisen. Deutlich jüngere Personen mit beispielsweise 20 oder 30 Jahren mögen zwar etwas an Berufserfahrung und notwendiges Wissen verfügen, stellen auf diesem Gebiet dennoch keine Konkurrenz für Personen mit 50+ dar. Das berufliche Know-how wird aber in manchen Fällen in der Berufstätigkeit als Angestellter vergeudet, da das Wissen nicht aktiv weitergegeben werden kann. Die Selbstständigkeit bietet hier die Chance, das eigene Wissen an eine neue Generation an Arbeitern und Angestellten zu vererben, sodass das Wissen nicht nur aktiv angewandt wird, sondern ebenfalls erhalten bleibt.

 

Finanzielle Absicherung

Obwohl die Finanzen bei der Existenzgründung mit 50+ meist eine untergeordnete Rolle spielen, dürfen sie nicht außer Acht gelassen werden. Die selbstständige Tätigkeit soll nicht nur Freiheit und die Verwirklichung des eigenen beruflichen Traums bringen, sondern ebenfalls den Lebensunterhalt ermöglichen. Generell soll die Tätigkeit genügend Geld abwerfen, sodass der Arbeitende von der Tätigkeit leben kann. Viele Existenzgründer nutzen aktiv die Chance des eigenen Unternehmens, um ihre Finanzen aufzubessern.

Während ein Dienstverhältnis monatlich dasselbe Gehalt bringt, bietet die Selbstständigkeit die Möglichkeit, deutlich mehr als zu verdienen. Zudem kann das Einkommen bzw. die Rente durch die Selbstständigkeit leicht aufgebessert werden, sodass sich finanzielle Probleme deutlich verringern.

 

Keine Arbeitslosigkeit mehr

Notgründer, Personen, welche mit der Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit entkommen möchten, treten zwar immer weniger in Erscheinung. Dennoch können vor allem Personen mit 50+ unter einer längeren bzw. anhaltenden Arbeitslosigkeit leiden, welche sie zur Gründung ihres eigenen Unternehmens veranlassen. Die „Best Ager“ werden immer noch im Vergleich zu jüngeren Arbeitssuchenden vernachlässigt, sodass sie schwieriger einen Arbeitsplatz finden. Auch für Personen mit längeren Pausen, beispielsweise für Mütter nach einer längeren Familienpause, kann der Wiedereinstieg in das Berufsleben schwer ausfallen.

Die Selbstständigkeit bietet hier eine gute Lösung, um eine anhaltende Arbeitslosigkeit zu vermeiden und gleichzeitig den angestrebten Beruf auszuüben. Durch die selbstständige Möglichkeit wird zudem der Weg zurück ins Arbeits- und Sozialleben offenbart, welcher bei einer Arbeitslosigkeit nur schwer passierbar ist.

 

Eigene Vorteile nutzen

Personen mit 50+ besitzen wesentlich mehr eigene Vorteile, welche sie in der Selbstständigkeit nutzen können. Beispielsweise punkten sie mit Lebenserfahrung, sodass sie bessere Führungsqualitäten beweisen können. Auch mehr Disziplin oder die notwendige Geduld sprechen deutlich für eine ältere Person als Chef, sodass manche Angestellte ältere Chefs bevorzugen. Ebenfalls weißen 50+Gründer mehr Berufs- und Branchenerfahrung auf, sodass das Unternehmen sich am Markt behaupten kann. Gleichzeitig können Marktlücken oder mögliche Geschäftsfelder leichter entdeckt werden.

Auch die Tatsache, dass „Best Ager“ häufig über viele verschiedene Kontakte verfügen und ihr eigenes Netzwerk aufbauen können, spricht für sie als Chef. Die Kontakte bieten die Chance auf einen fixen Posten auf dem Arbeitsmarkt, da mögliche Kunden oder Partner leicht gewonnen werden können.

Bitte bewerten Sie diese Informationen (5 Sterne=sehr gut):
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]