Ehrenamtliche Tätigkeit als Leihoma/Leihopa

Exclamation and Question Mark IconWie wichtig ist doch die Oma oder der Opa im Leben eines Kindes. Eine Vertrauensperson, die Zeit für den Enkel, die Enkelin hat.

Ein Mensch, bei dem sich das Kind geborgen fühlt, der wunderschöne Geschichten erzählen kann, der aus dem Lieblingsbuch vorliest und der Ausflüge in den Zoo unternimmt. Oma und Opa, die einfach für die Kleinen da sind.

Warum ist die Leihoma, der Leihopa so wichtig?

Leider sind nicht überall die Großeltern erreichbar. Viele wohnen zu weit entfernt und sehen die Enkelkinder selten. Aber viele Kinder wünschen sich eine Oma oder einen Opa, besonders dann, wenn die Eltern zu wenig Zeit für sie haben. Leihgroßeltern sind mehr als nur Babysitter. Sie werden nicht nur dann gebraucht, wenn Vater oder Mutter wichtige Termine wahrnehmen muss oder die Eltern sich einen schönen Abend zu Zweit gönnen möchten. Sie sind als Patenomas oder –opas ein ruhender Pol inmitten der Hektik des Alltags.

Babysitter, meist Jugendliche, die sich ein Taschengeld hinzuverdienen möchten, werden nur kurzfristig eingesetzt. Ehrenamtliche über 50 sind jedoch nicht am Verdienst interessiert, sondern möchten sich als Patenoma oder Patenopa langfristig engagieren. Sie lieben Kinder und möchten als deren feste Bezugsperson gelten. Sie wünschen sich, Bestandteil der Familie zu sein. Besonders Ruheständler suchen in dieser ehrenamtlichen Tätigkeit eine sinnvolle Aufgabe für ihren Lebensabend.

Was sind die Aufgaben der Leihoma/des Leihopas?

Die Leihoma oder der Leihopa, auch als Patenoma oder –Opa bekannt, befinden sich in einer verantwortungsvollen Position. Besonders für Kinder aus sozial schwierigen Verhältnissen ist eine vertrauenswürdige Ansprechpartnerin, ein Ansprechpartner überaus wichtig.

Leihgroßeltern verschenken ein wichtiges Gut, nämlich Zeit. Zeit, die den Eltern oftmals nicht zur Verfügung steht. Sie machen all das, was „richtige“ Großeltern machen würden, wenn sie zur Verfügung ständen: Sie holen die Kinder von der Schule oder vom Kindergarten ab, bereiten eine Mahlzeit zu, helfen bei den Hausaufgaben, gestalten die Freizeit mit den Kindern, lesen ihnen vor und singen sie in den Schlaf, wenn die Eltern abwesend sind. Alles wundervolle Aufgaben für einen Menschen der Generation 50plus.

  1. Ich suche eine Leihoma in München. Ich bin alleinerziehend und meien Eltern sind schon verstorben. Mekn fast dreijährigeer Sohn wächst hier ohne Verwandtschaft auf. Ich würe es schön für ihn finden, wenn er eine Leihoma hätte. Ich selbst bin aus Nordreihn-Westfalen.

  2. Ich suche für meinen Sohn, 6 Jahre, einen Leihopa in Berlin. Die Suche gestaltet sich schwierig… Bin über jeden Tipp sehr dankbar!

  3. Hallo und guten Tag,
    ich suche für unsere beiden lieben Kinder dringend ein Leihgroßelternpaar. Unser Sohn möchte so gern einen Opa, der Interesse an ihm hat und Lust zum bauen, handwerkeln, Lagerfeuer machen etc. . Und unsere Tochter möchte gern mit einer Oma backen, kochen, nähen……
    Es hat sich bis jetzt noch keiner gefunden. Falls Sie sich angesprochen fühlen, freuen wir uns sehr auf eine Antwort.
    Danke sehr

  4. Hallo zusammen bin eine alleinerziehende Mutter……bin seit kurzem erst nach Bayreuth gezogen habe keinerlei Verwandtschaft….mein Sohn ist jetz 5 Jahre Alt und der Papa von mein Sohn ist verstorben……daher suche ich dringend eine leihoma und leihopa bisher habe ich leider noch kein Erfolg gehabt, habe so viele Portale schon besucht und nach Unterstützung gesucht aber leider bis heute nix. Ich hoffe es meldet sich jemand ….danke schonmal im voraus.

  5. Wir suchen für unsere 3jahrige Tochter eine ehrenamtliche omi aus Waiblingen ….da wir beide berufstätig sind,und Großeltern leben weit wek,omi sollte die kleine einfach morgen in die Kita bringen oder mal abholen und sich mit ihr beschäftigen….wir freuen uns auf Sie….017647135984

  6. Hi, ich suche für mein 3 jähriges kind eine leioma. Er wünscht sich so gern eine oma und redet jeden tag davon. Wir wohnen in Lüneburg. Und sind Ausländer.

  7. Hallo,

    wir suchen eine/n Oma/Opa für unsere 2,5 jährige Tochter. Wir haben hier keine Verwandtschaft in der Nähe.
    Es wäre schön, wenn sich jemand finden würde.

    Vielen Dank.

  8. Hallo,
    wir suchen eine Oma oder auch gerne Großeltern für unsere dreijährigen Drillingsmädchen (Münchner Südosten). Ihre letzte verbliebene Oma ist vor ein paar Monaten auf tragische Art gestorben und sie trauern nicht nur ihr als Person nach, sondern auch der Tatsache, nun keine Oma bzw. Großeltern mehr zu haben. Leider haben wir auch sonst keine Verwandtschaft in der Nähe.
    Es geht uns in keinster Weise um Babysitter-Dienste, sondern wirklich nur darum, den Kindern die Oma ein bisschen zu ersetzen und auf diesem Wege eine weitere Bezugsperson in ihr Leben zu holen. Am schönsten wäre es, wenn es für beide Seiten eine Bereicherung wäre, also eine Art Familienanschluss.
    Wir wären überglücklich, wenn sich jemand für die drei kleinen Ladies finden würde!
    Vielen Dank schon jetzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.