Bildungsreisen 50plus nach Griechenland

Die Akropolis sollte jeder einmal im Leben gesehen haben. © Pavle - Fotolia.com
Die Akropolis sollte jeder einmal im Leben gesehen haben.
© Pavle – Fotolia.com

Griechenland ist zwar nicht der Nabel der Welt, aber es ist die Geburtsstätte des philosophisch-kulturellen Abendlandes.

Von Europa aus hat sich das Abendland letztlich auch in der Neuen Welt verbreitet, und so dominiert abendländisches Gedankengut auch die Vereinigten Staaten von Amerika, Mittel- und Südamerika.

Griechenland – Auf den Spuren der Götter wandeln

Griechenland ist die Heimat der Götter. Hoch über dem Berg Olymp wohnen Zeus, der Göttervater und sein gesamtes göttliches Gefolge. Dabei steht jeder Gott für ein bestimmtes Aufgabengebiet. Athene ist die Göttin der Jagd, Poseidon der Gott des Wassers, Asklepios der Gott der Heilkunst und Morpheus der Gott des Schlafes, um nur wenige zu nennen.

Zu Ehren des Zeus wurden im Stadion von Olympia bereits vor gut zweitausend Jahren sportliche Spiele und Wettkämpfe abgehalten. Auf seiner Bildungsreise durch Griechenland wird der Reisende an zahlreichen antiken Stätten vorbeikommen, die ganz im Zeichen der Götter stehen. Kaum ein Land ist reicher an antiken Göttertempeln, die zudem noch sehr gut erhalten sind, wie Griechenland.

Sie werden an Orten stehen, an dem die abendländische Geschichte ihren Lauf nahm und die auch für die heutige Zeit noch eine Bedeutung haben. In Museen werden Sie alles über die antike Kultur erfahren, die auch der römischen Kultur als Vorbild diente. Sie werden an Ausgrabungsstätten stehen und die Zeitzeugnisse längst vergangener Epochen mit eigenen Augen sehen.

Griechenland – Die Wiege des abendländischen Denkens und der Demokratie

Unsere heute vielgerühmte Demokratie hat ihren Ursprung im antiken Griechenland. Hier entstand der Gedanke der Volksherrschaft. Die gesamte abendländische Kultur und das westliche Denken sind geprägt von den griechischen Philosophen des klassischen Altertums. Eine Bildungsreise nach Griechenland führt nach Athen, wo Sokrates seinerzeit seine Schüler um sich versammelt hatte und wo Platon seine philosophischen Dialoge veröffentlicht hatte.

In Athen studierte Aristoteles bei Platon und wurde anschließend zu einem der größten Denker der Philosophiegeschichte. Doch nicht nur Athen gehört zu den wichtigen Stätten, die man auf einer Bildungsreise nach Griechenland besucht haben sollte. Delphi, an dem das berühmteste Orakel der Antike tätig war, ist ebenso sehenswert wie die raue Naturlandschaft des Peloponnes und das Theater von Epidauros oder Kreta, die Insel des legendären Minotauros. Wer nach Griechenland reist, bekommt eine geballte Ladung an Weiterbildung ab, denn Griechenland ist reich an Geschichte und Kultur.

Die auf einer Bildungsreise nach Griechenland gesammelten Eindrücke bleiben nachhaltig im Gedächtnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.