So finden Senioren einen Reisebegleiter

So finden Senioren einen Reisebegleiter

Zu zweit reist sichs schöner!
Zu zweit reist sichs schöner!

Heutzutage sind auch immer mehr Senioren auf Reisen, denn um verschiedene Reiseziele zu besuchen, sind Sie nie zu alt. Da mit zunehmendem Alter jedoch öfter gesundheitliche Probleme auftreten, trauen sich viele Senioren irgendwann nicht mehr alleine zu reisen.

Wenn Sie aber trotzdem nicht auf die Erfahrungen und Eindrücke, die das Reisen mit sich bringt, verzichten möchten, können Sie auch als älterer Mensch mit gewissen körperlichen Einschränkungen weiterreisen, indem Sie die Hilfe eines Reisebegleiters in Anspruch nehmen. Dieser unterstützt Sie im Urlaub wann immer Sie Hilfe brauchen.

 

Die folgenden Hinweise geben Ihnen einen Einblick, wo und wie Sie den für Ihre Bedürfnisse passenden Reisebegleiter finden.

Welche Aufgaben hat ein persönlicher Reisebegleiter?

Die Aufgaben der Reisebegleiter von Senioren sind sehr unterschiedlich und auf die jeweiligen Bedürfnisse des Reisenden angepasst. Im Mittelpunkt stehen meist die sozialen und pflegerischen Tätigkeiten während der Reise. So hilft Ihnen der Reisebegleiter, die im offiziellen Sprachgebrauch sozial-pflegerische Reiseassistenz leisten, bei allen Tätigkeiten, die Sie nicht mehr alleine schaffen, was beispielsweise die körperlichen Pflege und auch Organisationstätigkeiten beinhaltet.

Die ganz konkreten Aufgaben unterscheiden sich aber in jedem Einzelfall und lassen sich nur in einem persönlichen Gespräch genau festlegen.

Vermittlungsagenturen für einen persönlichen Seniorenreisebegleiter

Falls Sie Ihre eigene Reise und Ihr Urlaubsziel ganz frei planen möchten, dann ist ein persönlicher Seniorenreisebegleiter für Sie genau die richtige Wahl. Es gibt eine Vielzahl von Vermittlungsagenturen, die sich darauf spezialisiert haben, Reisebegleiter für Senioren zu vermitteln. Neben den pflegerischen-sozialen Tätigkeiten, bieten diese Agenturen oftmals auch Beratung bei der Wahl des passenden Urlaubszieles, der Suche nach geeigneten Unterkünften und generell zur Organisation an.

Sie können oftmals sehr hilfreiche Tipps geben, aus der Erfahrung, die sie bei früheren Reisen gemacht haben.

Weitere Möglichkeiten einen Seniorenreisebegleiter zu finden

Insbesondere wenn Sie bereits ganz konkrete Vorstellungen haben über Ihr Reiseziel und den Ablauf Ihres Urlaubes, kann es auch sinnvoll sein, eine private Annonce aufzugeben. Diese können Sie sowohl auf öffentlichen Plattformen im Internet oder auch bei Zeitungen in Auftrag geben. Indem Sie am besten gleich Ihre konkreten Anforderungen und Wünsche darlegen, haben interessierte Personen die Möglichkeit Kontakt mit Ihnen aufzunehmen.

Natürlich erfordert diese Art der Suche nach einem Reisebegleiter mehr Aufwand und birgt mehr Unsicherheit als die Vermittlung über eine seriöse Agentur mit langer Erfahrung.

Worauf sollten Sie bei der Auswahl eines persönlichen Seniorenreisebegleiters achten?

Egal wie Sie Ihren persönlichen Reisebegleiter finden, die folgenden Punkte sind bei der Auswahl sehr entscheidend. In erster Linie ist es natürlich wichtig, dass Sie mit der Person, die Sie auf Ihrer Reise begleiten soll auch zufrieden sind und dass die gegenseitige Sympathie stimmt. Dafür ist es ratsam, dass vor der geplanten Reise ein Treffen stattfindet, um sich gegenseitig kennen zu lernen. Aufgrund der Vielfalt möglicher Aufgaben sind genau Verabredungen und Vereinbarungen nötig, was Sie von Ihrem Reisebegleiter erwarten, um spätere Missverständnisse zu vermeiden.

Reisebegleitung im Zug durch die Mitarbeiter der Bahnhofsmission

Viele ältere Menschen möchten gerne alleine Ihre Enkel oder auch andere weiter entfernt wohnende Bekannte und Freunde besuchen, trauen sich jedoch eine Zugfahrt alleine nicht mehr zu. Vor allem wenn Umstiege während der Reise nötig sind, befürchten viele Senioren den Überblick zu verlieren. Deswegen gibt es beispielsweise in der Region Stuttgart das Projekt „Du reist nicht allein“, organisiert von der Bahnhofsmission und der Caritas, bei dem Senioren auf Ihrer Reise bis zum Zielbahnhof eine Begleitung erhalten.

Wenn Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen wollen, sollten Sie sich mindestens eine Woche vor Reisebeginn unter folgender Telefonnummer melden: 0711 292995. Dabei werden Details zur Reise geklärt und die Bahnhofsmission kümmert sich darum, dass am Abfahrtstag eine passende ehrenamtliche Reisebegleitung, die natürlich mit dem nötigen Wissen ausgestattet ist, auf Sie wartet. Das Besondere an diesem Angebot ist, dass dieser Service für Senioren kostenlos ist. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Alternative: Begleitete Gruppenreise beispielsweise mit dem DRK

Eine alternative zu einer Reise mit einem persönlichen Reisebegleiter sind spezielle begleitete Gruppenreisen für Senioren, wie sie beispielsweise vom Deutschen Roten Kreuz angeboten werden. Es gibt eine Vielzahl verschiedener Reiseangebote, die auf die besonderen Bedürfnisse, auch von Senioren mit körperlichen Einschränkungen, eingehen. So ist der Rollstuhl beispielsweise kein Hindernis um an einer Reise des DRK teilnehmen zu können. Meist gibt es bei diesen Reisen eine Tages- und Nachtbetreuung, so dass Sie bei Bedarf jeder Zeit Hilfe erhalten können. Unterstützung ist beispielsweise bei der körperlichen Pflege, dem Anziehen oder auch dem Essen möglich.

Falls Sie jedoch aufgrund Ihrer Einschränkungen auf eine 24 h Betreuung angewiesen sind, müssen Sie Ihren eigenen Betreuer mitbringen. Bei der Suche der richtigen Betreuungsperson unterstützt Sie jedoch auch das DRK. Oftmals begleitet sogar ein Arzt die Reisegruppe, damit bei Notfällen schnelle Hilfe gewährleitest ist. Es gibt sowohl Reisen im In- als auch ins Ausland die sich preislich natürlich unterscheiden. Weitere Informationen zu den begleiteten Reisen für Senioren, sowie genauere Informationen, welche Reisen in Ihrer Umgebung zu welchen Zeiten stattfinden, finden Sie hier.