Leben

Im Alter noch Gitarre lernen: Mit diesen 5 Tipps klappt´s

3. Juni 2021

Ein Instrument zu erlernen ist immer eine besondere Herausforderung. Da die Beschäftigung mit Musik auch das Gehirn trainiert, ist das Erlernen eines Instruments im Alter auf jeden Fall eine sinnvolle Tätigkeit. Das Gitarrespiel können Sie auch im fortgeschrittenen Alter noch in Angriff nehmen. Mit den folgenden 5 Tipps sollte das kein Problem darstellen.

 

1. Warum will ich Gitarre spielen lernen?

Zuerst sollten Sie sich diese Frage stellen. Der Grund dafür liegt im Umfang des Lernprogramms. Es macht einen Unterschied, ob Sie die Gitarre nur als Begleitinstrument einsetzen wollen oder als Solist. Die Gitarre als Begleitinstrument zu lernen, erfordert lediglich die Kenntnis einiger Griffe und Duren. Das reicht im Prinzip aus, um fast jedes Musikstück stimmig begleiten zu können. Wenn Sie die Gitarre als Soloinstrument spielen wollen, müssen Sie darüber hinaus noch spezielle Fingertechniken erlernen. Das ist wesentlich aufwendiger und erfordert viel mehr Zeit und Übung.

 

Welche Spieltechniken gibt es für die Gitarre?

Die Saiten einer Gitarre können Sie auf unterschiedliche Arten anschlagen. Die einfachste Form ist dabei, alle Saiten von der tiefsten zur höchsten Saite anzuschlagen. Diese Technik nennt man Abschlag. Erfolgt der Anschlag in umgekehrter Richtung, sprechen Gitarristen vom Aufschlag. Sie können die Saiten auch während der Schwingung abdämpfen. Schlagen Sie die Saiten einzeln und abwechselnd mit den einzelnen Fingern an, so handelt es sich um das sogenannte Picking. Darüber hinaus können Sie die Saiten auch direkt am Griffbrett der Gitarre anschlagen. Das sind nur einige der möglichen Spieltechniken auf einer Gitarre.

 

Welche Gitarre soll ich spielen?

Bevor Sie mit dem Lernen der Gitarre beginnen, sollten Sie auch wissen, welche Art von Gitarre die richtige für Sie ist. Musiker unterscheiden in der Regel zwischen folgenden Varianten:

Akustikgitarre

Die Akustikgitarre kommt ohne Tonabnehmer aus und überzeugt lediglich durch ihren natürlichen Klang. Bei diesen Gitarren kann man noch zwischen Konzertgitarren und Westerngitarren unterscheiden. Konzertgitarren sind mit Nylonsaiten versehen, Westerngitarren mit Stahlsaiten.

E-Gitarre

E-Gitarren erzeugen den Klang ausschließlich über elektrische Signale. Wenn Sie eine E-Gitarre spielen wollen, brauchen Sie dafür auch einen Verstärker. Für E-Gitarren gibt es wiederum eigene Spieltechniken.

Wenn Sie nun wissen, warum Sie Gitarre spielen lernen wollen, können Sie sich anhand der oben erwähnten Techniken und Unterscheidungen für eine bestimmte Gitarre entscheiden. Danach können Sie die einzelnen Spieltechniken je nach Musikrichtung und persönlichen Vorlieben erlernen.

 

2. Die richtige Motivation finden

Um ein Instrument im Alter zu erlernen, ist zudem eine gewisse Motivation notwendig. Während junge Menschen oft von Lehrern oder Eltern zum Erlernen eines Instruments animiert werden, müssen Sie als älterer Mensch diese Anreize von sich aus mitbringen. Wenn Sie sich mit der Gitarre auseinandersetzen, sollten Sie sich in erster Linie kleine Lernschritte vornehmen. Meist beginnt man dabei mit dem Erlernen der notwendigen Griffe. Mithilfe der Griffe können Sie bestimmte Akkorde auf der Gitarre spielen. Das Lernen dieser Griffe ist mit sogenannten Griffbildern möglich.

Zu den gängigsten Griffen zählen dabei die Griffe für die einzelnen Duren wie g-Dur, c-Dur und d-Dur. Allein mit diesen Duren können Sie bereits einfache Musikstücke begleiten. Dann gibt es noch Griffe für Moll. Hierzu zählen vor allem e-Moll, d-Moll und a-Moll.

 

Komplizierter wird es bei den sogenannten Barre-Griffen. Dabei liegt der Zeigefinger auf allen sechs Saiten am Griffbrett und mit den anderen Fingern greifen Sie die Duren. Das erfordert viel Geschicklichkeit. Ältere Menschen, die an Erkrankungen der Gelenke und Fingergelenke leiden, werden damit nicht zurechtkommen. Anstatt der Barre-Griffe können sich auch ein Kapodaster kaufen. Diese kleine Vorrichtung wird am Griffbrett der Gitarre am gewünschten Bund angebracht und ersetzt dadurch den Zeigefinger.

 

3. Bin ich Autodidakt oder brauche ich einen Lehrer?

Um die Gitarre zu erlernen stehen Ihnen grundsätzlich zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Entweder lernen Sie selbst mithilfe von Vorlagen, Büchern oder dem Internet oder Sie suchen einen Gitarrenlehrer auf.

Wenn Sie Autodidakt sind, können Sie heute mit vielen Methoden Gitarre lernen. Dazu gehören DVDs, CDs, E-Books oder Videos auf Youtube.

Wenn Sie lieber mit einem Lehrer lernen wollen, können Sie das ebenfalls über das Internet tun. Dort finden Sie zahlreiche Tutorials und Online-Kurse. Natürlich können Sie auch einen echten Lehrer engagieren.

 

4. Zeitplan aufstellen: Wie übe ich am besten?

Wenn Sie Gitarre lernen, sollten Sie dies auch konsequent tun. Stellen Sie dafür am besten einen Zeitplan auf. Wenn Sie Rentner sind, verfügen Sie über mehr Zeit als Berufstätige. Sie können daher frei entscheiden, wann Sie am liebsten die Gitarre zur Hand nehmen möchten. Prinzipiell gibt es keine guten oder schlechten Tageszeiten, um Gitarre zu spielen. Wichtig ist nur, dass Sie die geplanten Übungsstunden auch kontinuierlich einhalten. Nur dieser Weg führt zum Erfolg. Jeder Lernfortschritt versorgt Sie dann mit einer guten Portion Glücksgefühl und stärkt Ihr Selbstwertgefühl.
Das wiederum wirkt sich positiv auf Ihre Motivation aus.

 

5. Nicht demotivieren lassen: Eile mit Weile

Auch im Alter sind das Lernen und die Durchführung neuer Projekte natürlich immer wieder mit Rückschlägen verbunden. Lassen Sie sich dadurch jedoch nicht entmutigen. Kein Meister ist bislang vom Himmel gefallen.
Wie lange Sie letztendlich brauchen, um relativ gut Gitarre zu spielen, hängt vor allem von Ihren persönlichen Voraussetzungen ab. In erster Linie sind für das Erlernen eines jeden Instruments Motivation und Ausdauer wichtig. Wenn Sie regelmäßig die einfachen Griffe üben, können Sie bereits nach 1 bis 2 Wochen simple Melodien auf der Gitarre begleiten.

Um Zupftechniken richtig zu beherrschen, schwierige Akkorde zu spielen und Melodien benötigen Sie wahrscheinlich mehrere Jahre.

  1. Ich würde gerne das Gitarrenspielen lernen und gehe sogar dafür regelmäßig in den Gitarrenunterricht. Ebenso informiere ich mich zusätzlich auch ausführlich im Internet. Ich werde mich demnächst mit der Akustikgitarre versuchen und einen guten Zeitplan aufstellen, damit ich es langsam angehen kann!

Schreibe einen Kommentar zu Reiner Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.