Diese Kräuter verbessern die Gedächtnisleistung

Profitieren Sie von der geballten Kraft der Kräuter!
Profitieren Sie von der geballten Kraft der Kräuter!

Viele Menschen lieben den Geruch von Zimt, wissen jedoch nicht, dass das Kraut auch die Leistung des Gehirns steigern kann. Nach der Einnahme von Zimt steigert sich gerade bei Senioren die Aufmerksamkeit deutlich.

Dies liegt daran, dass Zimt dabei hilft Kohlenhydrate zu verwerten und diese zügig in Energie umzuwandeln. Außerdem wird eine Anhäufung von Proteinen im Gehirn verhindert, wodurch das Risiko an Alzheimer zu erkranken gesenkt wird.

Der schwarze Pfeffer ist ein beliebtes Gewächs, das die Gehirnleistung von älteren Menschen steigert. Dies liegt an dem im schwarzen Pfeffer enthaltenen Stoff Piperin. Das Piperin steigert die Funktion des Gehirns sowie den Ausstoß von Endorphinen. Hierdurch können ältere Menschen nicht nur von einer verbesserten Gehirnfunktion profitieren, sondern auch von einer entspannten und positiven Stimmung.

Viele Senioren beschließen im Alter noch einmal eine neue Sprache zu lernen oder sich weiterzubilden. Da im Alter die Gehirnaktivität nachlässt, sind Lern- und Gedächtnisschwierigkeiten vorprogrammiert. Durch die Einnahme von Nelken können Senioren das Gehirn stimulieren und dem Gehirn eine hochwertige Nahrung liefern. Die Nelken sind dafür bekannt freie Radikale einzufangen und hierdurch den freiwerdenden oxidativen Stress zu senken. Aufgrund der in Nelken enthaltenen Phenole können auch die Zellen im Körper besser funktionieren und erfreuen ältere Menschen mit einem verbesserten Gedächtnis.

Auch Thymian ist eine gute Möglichkeit die Gehirnleistung von Senioren zu verbessern. Dies liegt an den im Thymian enthaltenen Ölen, welche den Stoffwechsel des Gehirns verbessern. Eines der wichtigsten im Thymian enthaltenen Öle sind die Omega 3 Fettsäuren, welche das Gehirn schützen.
Ebenso zu empfehlen ist die Einnahme von Oregano. Die im Oregano enthaltenen Antioxidantien sorgen dafür freie Radikale einzufangen und so Schäden im Gehirn zu verhindern. Kommt es zur Ausbildung freier Radikale, wird gesundes Gewebe angegriffen und dies verschlechtert auf Dauer die Funktion des Gehirns. Die Einnahme von Oregano verbessert zudem die Konzentration und die Lernfähigkeit von Senioren. Um Nervenschäden vorzubeugen sowie die Durchblutung im Gehirn anzuregen ist beispielsweise auch Rosmarin zu empfehlen.

Die richtige Zubereitung von Kräutern

Die Kräuter zur Verbesserung der Gedächtnisleistung können in unterschiedlicher Form in Nahrungsmitteln und Getränken verarbeitet werden. Die Verwendung frischer Kräuter vom Wochenmarkt oder aus dem Bio-Laden ist zu empfehlen, wenn Senioren die Gehirnleistung steigern möchten. Mit vielen Utensilien aus der Küche können die leckeren Kräuter einfach verarbeitet werden.

Bei der Verarbeitung von beispielsweise Rosmarin sollte ein Wiegemesser verwendet werden. Durch das Bewegen der runden Klinge des Messers kann das Kraut schnell und unkompliziert zerkleinert werden. Bei dem Zerkleinern von jeder Art an Kräutern kann auch ein Küchenmesser genutzt werden. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass das Messer eine scharfe Klinge besitzt, um den Zerkleinerungsprozess gut abwickeln zu können. Ebenso eignet sich eine Schere dazu kleine Blätter oder Kräuter in filigrane Streifen zu schneiden. Bei der Verarbeitung von größeren Mengen an Kräutern kann eine Küchenmühle angewendet werden. Sollen die als Gehirnnahrung gedachten Kräuter in einer Paste verarbeitet werden, kann ein Mörser genutzt werden.

Das Aufbewahren von Kräutern

Neben der richtigen Zubereitung von Kräutern für einen leckeren Smoothie oder eine aromatische Kräuterpaste ist auch die Lagerung der Kräuter wichtig, um eine effektive Gehirnnahrung zu gewährleisten. Damit von der vollen Wirkung der Kräuter profitiert werden kann, sollten diese erst kurz vor der Verwendung zerkleinert werden. Bei frischen Kräutern, die sich im Bund befinden, sollte der Waschvorgang vor der Verwendung erfolgen. Danach können die Kräuter einfach verwendet oder eingefroren werden. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass sich bei dem Einfrieren kein Wasser im Gefrierbeutel befindet, denn hierdurch können Kräuter anfangen zu faulen. Vor dem Einfrieren können die Kräuter auch gehackt, geschnitten oder gezupft werden.

Die Kräuter für die Küche gibt es häufig auch in Form einer ganzen Pflanze. Je nach Klima in der Wohnung und Art der Züchtung des Krauts kann es zu einem schnellen verkümmern der Kräuter kommen. Ein regelmäßiges Besprühen der Kräuter mit Wasser kann diesem Vorgang entgegenwirken.

Bitte bewerten Sie diese Informationen (5 Sterne=sehr gut):
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]