Das Element Wasser – Schwimmen lernen mit über 50

Rein ins Nass! © Robert Kneschke - Fotolia.com
Rein ins Nass!
© Robert Kneschke – Fotolia.com

Viele ältere Menschen haben Skrupel, sich ins Schwimmbad zu begeben und sich das Schwimmen beibringen zu lassen.

Wer sich privat von einem Bekannten, Freund oder jemandem aus der Familie helfen lassen möchte, ist auf die öffentlichen Badezeiten in den Hallen- und Freibädern angewiesen. Auf dem “Präsentierteller” ist ein Erwachsener beim Schwimmen lernen aber verständlicherweise denkbar ungern. Deshalb bietet sich ein richtiger Schwimmkurs an.

Viele Leute der Generation 50+ meinen nun sicherlich, sie würden dann zwischen lauter Kindergarten- und Grundschulkindern sitzen, die solche Kurse für gewöhnlich besuchen. Aber weit gefehlt. Die Nachfrage für solche Seniorenschwimmkurse ist groß und daher bieten in der Regel zahlreiche Sportvereine in allen Städten und Regionen in Deutschland, die DLRG und auch das Deutsche Rote Kreuz spezielle Senioren- oder Erwachsenenschwimmkurse an. In einigen Kursen dürfen die Senioren sogar für ein oder zwei Stunden zum “schnuppern” vorbeischauen. Die Seniorenkurse sind auf die Generation 50+ speziell zugeschnitten.

Behutsame Wassergewöhnung

Da sich Erwachsene erfahrungsgemäß beim Schwimmen lernen schwerer tun, da sie unsicherer sind als Kinder, sind die Schwimmkurse für diese Altersgruppe klein und übersichtlich. In manchen Kursen bekommen Teilnehmer für den Anfang sogar einen eigenen Trainer an die Seite gestellt, der sich besonders intensiv kümmern kann.

Am Anfang eines Senioren- oder Erwachsenenschwimmkurses steht für gewöhnlich die Wassergewöhnung. Hier geht es darum, sich an das Element Wasser zu gewöhnen und die mögliche Scheu oder Angst zu verlieren. Dies wird meist in einem Becken mit geringer Wassertiefe angestrebt. Jeder Kurs ist natürlich unterschiedlich, doch in der Regel geht es erst ans wirkliche Schwimmen, wenn der Schüler ein Gefühl für das Wasser entwickeln konnte. In manchen Kursen gehen die Schwimmschüler anfangs nur durch das Wasser, tauchen unter und beginnen erst ganz gemächlich damit, mehr zu machen. Und wenn dann irgendwann die ersten Schwimmzüge ohne Hilfsmittel funktionieren, dann begreifen die reifen Schwimmschüler mit Freude, dass vor Wasser niemand Angst haben muss.

Bewegung im Wasser als Hilfe und Vorbeugung bei gesundheitlichen Problemen

Nicht nur Schwimmen gehen mit dem Enkel kann ein Grund für einen späten Schwimmkurs sein. Schwimmen lernen in reiferem Alter birgt noch weitere Vorteile, denn Bewegung im Wasser ist sehr gelenkschonend.

Schwimmen ist eine perfekte Ausdauersportart, gerade für die Generation 50+, insbesondere für die Menschen, die “an Land” nicht mehr über die nötige Beweglichkeit verfügen, um dort Sport zu treiben. Gelenk- oder Wirbelsäulenprobleme, die oft mit Schmerzen einhergehen, machen Sportarten wie Laufen zu einem schmerzhaften Erlebnis – wenn nicht gar unmöglich. Bewegung im nassen Element bereitet hingegen keine Schmerzen, sondern bringt im Gegenteil oftmals Linderung. Die Gelenke werden auf sanfte Weise bewegt, was immens wichtig für die Beweglichkeit im Alter ist. Zudem wirkt sich Schwimmen positiv auf den Kreislauf und die Atmung aus und löst bestehende Verspannungen. Wenn aber Angst vor dem Wasser verhindert, dass ein Mensch davon profitiert, ist ein Senioren- oder Erwachsenenschwimmkurs die richtige Wahl.

12 Kommentare

  1. Ich bin 55 Jahren Alt und ich wohne in Karlsfeld Landkreis Dachau, möchte Schwimmen ? lernen.
    Note
    Wenn sie in Dachau oder München solche Schwimmen Kurs für ältere kennen.Bitte, helfen sie mir

    Danke

  2. Ich suche einen Schwimmkurs für meine Schwiegermutter, die 66 ist und nicht schwimmen kann. Sie wohnt im Raum Euskirchen bei Köln und Bonn. Können Sie mir einen Kurs in Euskirchen oder Umgebung nennen?

    Vielen Dank

  3. Ich suche einen schwimmkurs für mich. bin 62 jahre alt und anfänger. Ich wohne in Bonn.Ist da ein kurs in der umgebung?

  4. Ich bin 50 Jahre alt und liebe das Meer ich gehe auch ins Wasser habe aber Angst meinen Kopf unter Wasser zu tauchen weil ich als Kind fast 2 mal ertrunken wär!
    Möchte jetzt endlich meine Angst überwinden und schwimmen lernen! Ich wohne in Hamburg gibt es dort auch so einen Kurs ab 50+?

  5. Ich bin 62 Jahre und möchte endlich schwimmen lernen. Hatte Kindheitstrauma und will dies unbedient überwinden. Gibt es einen Seniorenschwimmkurs in meinem Umfeld, dem Landreis Helmstedt (SüdOst Niedersachsen)??

  6. Der Psychotherapeut hat mir Schwimmen empfohlen,
    wo kann ich einen entsprechenden Anbieter in Bremen oder Lillienthal finden.
    Danke

  7. Hallo,
    Ich bin 64 und möchte schwimmen lernen.Gibt es einen Seniorenschwimmkurs in Köln Porz danke in voraus für Ihre Antwort.
    Mit freundlichen Grüßen
    Heinz Schnabel

    1. Lieber Herr Schnabel,

      ich arbeite für eine neue WDR Sendung, in der wir Menschen begleiten, die vor einer neuen Herausforderung stehen. Schwimmen lernen als Erwachsener ist ein gutes Thema. Wenn Sie sich vorstellen könnten, dass wir sie mit einem Kamerateam begleiten, würde ich mich sehr über eine Antwort freuen. Wenn nicht, wünsche ich Ihnen einen erfolgreichen Schwimmkurs und vor allem viel Spaß dabei. Herzlichst S.Küster

  8. Hallo, ich bin 53 Jahre alt, ich kann leider nicht schwimmen, ich habe Angst von Wasser, trotzdem möchte ich gern lernen. Gibt es in Frankfurt am Main eine Möglichkeit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.