Französisch lernen: Sprachreisen nach Frankreich und Nordafrika

Französisch – eine Sprache mit Charme

Parlez-vous Francais? © sborisov - Fotolia.com
Parlez-vous Francais?
© sborisov – Fotolia.com

Es gibt sehr viele Menschen über 50, die die französische Sprache erlernen möchten. Französisch ist neben dem Englischen eine Sprache, die sehr viele Menschen auf der Welt verstehen und die heutzutage teilweise auch an den Schulen gelehrt wird. Nach dem Englischen könnte man das Französische als zweite Weltsprache bezeichnen.

Wer Französisch versteht und sprechen, beziehungsweise schreiben kann, hat insbesondere im Wirtschaftsleben sehr viele Vorteile. Eine Verbesserung der beruflichen Chancen ist daher das häufigste Motiv für das Erlernen der französischen Sprache. Bei den Menschen, die sich für die Sprachreisen 50plus interessieren, ist das in der Regel ein bisschen anders. Zwar stehen auch sehr viele Männer und Frauen ab 50 noch mit beiden Beinen fest im Berufsleben, eine Fremdsprache wird aber in den meisten Fällen in erster Linie deshalb erlernt, weil man Freude an der Weiterbildung und am Kennenlernen einer neuen Kultur und Sprache hat.

Das Französische wird von sehr vielen Menschen als besonders wohlklingend und elegant empfunden. Das ist sicherlich einer der Gründe, weshalb sich sehr viele Männer und Frauen ab 50 für eine Sprachreise nach Frankreich oder Nordafrika entscheiden. Außerdem besteht sehr häufig ein Interesse daran, die französische, beziehungsweise die orientalische Lebensart näher kennen zu lernen.

Mit einer Französisch-Sprachreise neue Länder kennenlernen

Sprachreisen, die Menschen ab 50 die Möglichkeit bieten, Französisch zu lernen, führen in der Regel direkt nach Frankreich, in das Mutterland der Sprache, oder aber nach Nordafrika. In den Ländern Marokko, Tunesien und Algerien wird neben dem Arabischen und den lokalen Berberdialekten auch Französisch gesprochen. Global betrachtet ist Französisch für über 100 Millionen Menschen die Muttersprache.

Im Rahmen von Sprachreisen können kulturinteressierte Menschen ab 50 ihren Sprachurlaub auf eine individuelle Weise gestalten. So werden zum Beispiel in Frankreich Sprachreisen an verschiedenen Orten angeboten, die sich vom Ambiente her sehr stark voneinander unterscheiden. Es liegt am Urlauber, ob er sich für einen Aufenthalt an einem Badeort an der südfranzösischen Küste, für das aufregende Leben in einer Großstadtmetropole wie Paris oder aber für eine eher ländliche Atmosphäre in einem der Weinanbaugebiete, zum Beispiel in der Region Bordeaux, begeistern kann.

Die Menschen in den einzelnen Regionen sind von der Mentalität her unterschiedlich, so wie sich eben auch bei uns das ländliche vom urbanen Leben deutlich differenziert und jeder Lebensraum den Charakter seiner Bewohner auf eine besondere Weise prägt. Fast allen Franzosen gemeinsam ist jedoch ein gastfreundliches und aufgeschlossenes Wesen. Liebhabern der französischen Sprache steht aber auch die Option offen, ihren Sprachurlaub in Nordafrika zu verbringen und diesbezüglich dem Zauber aus Tausendundeiner Nacht zu erliegen.

Anzeige

Infos zu einem der größten Sprachreiseanbieter für Alt und Jung finden Sie hier: SPRACHURLAUB.DE – Wir bringen Sie zur Sprache

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.