Sprachurlaub

Sprachen lernen heißt Brücken bauen. © treenabeena - Fotolia.com
Sprachen lernen heißt Brücken bauen.
© treenabeena – Fotolia.com

Zum Lernen ist man nie zu alt -daher lohnt sich ein Sprachurlaub auch für Menschen ab 50. Eine Sprachreise 50plus bietet diesbezüglich in der Regel sehr viel mehr als eine herkömmliche Studienreise.

So unterscheidet sich ein Sprachurlaub schon allein vom Aufbau und der Programmplanung her sehr deutlich von den anderen Bildungsreisen. Im Rahmen der Studienreisen kommen in der Regel nur Menschen der gleichen Nationalität zusammen. Die Sprachreisen 50plus bieten hingegen die Chance, Menschen aus anderen Ländern zu treffen und diesbezüglich auch deren Mentalität und Lebensart näher kennen zu lernen. An den im Rahmen der Sprachreisen 50plus stattfindenden Kursen sowie an den gemeinsamen Freizeitaktivitäten nehmen Menschen aus unterschiedlichen Ländern teil.

Die Teilnehmer an den Sprachreisen haben nur zwei Gemeinsamkeiten: sie sind alle älter als 49 Jahre und darüber hinaus sehr daran interessiert, die Kultur des betreffenden Reiselandes sowie Menschen anderer Nationen sehr viel intensiver zu erleben als dies im Rahmen einer normalen Urlaubsreise möglich wäre.

Der Sprachurlaub als willkommene Herausforderung

Im Rahmen einer Sprachreise 50plus wird der Teilnehmer nicht nur sehr viel mehr gefördert als auf einer herkömmlichen Studienreise, sondern auch dementsprechend gefordert. Und das ist auch gut so. Denn sehr vielen Menschen in diesem Alter fehlt schlichtweg eine Beschäftigung, die ihren intellektuellen Fähigkeiten entspricht.

Das trifft insbesondere auf jene Männer und Frauen zu, die keiner beruflichen Tätigkeit mehr nachgehen. In der ungezwungenen Atmosphäre lernt es sich zudem sehr viel leichter als mit Hilfe eines Lehrbuches oder in einem Kurs, der im Heimatland stattfindet. Daher muss auch kein innerer Schweinehund überwunden werden. Das Lernen klappt ganz von alleine und macht obendrein sehr viel Spaß. Das Miteinander mit gleichaltrigen Menschen aus verschiedenen Ländern fördert die Kommunikation. Im Sprachurlaub wird erfahrungsgemäß sehr viel mehr miteinander gesprochen als auf jeder anderen Reise. Gerade die Kommunikation ist aber der Schlüssel dazu, nicht nur die Mitreisenden, sondern auch das betreffende Land sowie die Einwohner besonders gut kennen zu lernen. Mit Sprachreisen 50plus eröffnen sich neue Horizonte.




Ein Sprachurlaub 50plus macht Spaß

Ein Sprachurlaub macht nicht nur deshalb Spaß, weil die reibungslose Kommunikation mit den Einheimischen und den Mitreisenden mit Anerkennung und Erfolgserlebnissen verbunden ist. Die Teilnahme an einer Sprachreise für Menschen ab 50 bietet sehr viel mehr als das bloße Erlernen einer fremden und daher faszinierenden Sprache. In der Regel beinhaltet das Pauschalangebot auch ein abwechslungsreiches und auf die Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmtes Kultur- und Freizeitprogramm.

Somit besteht die Möglichkeit, zugleich einen spannenden und erlebnisreichen Urlaub mit Gleichgesinnten zu verbringen. Das Freizeitangebot umfasst zum Beispiel sportliche Aktivitäten, Exkursionen zu interessanten Sehenswürdigkeiten und den Besuch diverser Veranstaltungen.

Anzeige

Infos zu einem der größten Sprachreiseanbieter für Alt und Jung finden Sie hier:

SPRACHURLAUB.DE – Wir bringen Sie zur Sprache

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.