Seniorenstudium in Innsbruck

1669 gegründet kann die Universität bereits auf einen großen Erfahrungsschatz in der wissenschaftlichen Bildung zurückblicken.

Die 73 Institute sind auf 15 Fakultäten verteilt und sichern ein vielseitiges Lehrangebot. Umgeben von der historischen Innenstadt flanieren die Studierenden auf einem weit verzweigten Campus.

Seniorenstudium in Innsbruck an der Leopold-Franzen Universität

Formal werden männliche Studierende ab 45 und weibliche Studierende ab 40 Jahren an der Innsbrucker Universität als Senioren eingestuft. Grundsätzlich erfolgt aber eine Gleichstellung aller Studenten der Universität. Die Zugangsvoraussetzungen für die Aufnahme eines Seniorenstudiums in Innsbruck eines regulären Studiums sind dieselben wie bei den jüngeren Kommilitonen.

Die Universität in Innsbruck bietet für Senioren kein gesondertes Studienprogramm an. Wer als älterer Studieninteressierter kein vollwertiges Hochschulstudium absolvieren möchte, kann sich als außerordentlicher Studierender an der Universität einschreiben.

Die Alternative zum regulären Studienangebot der Hochschule sind Universitätslehrgänge in Form von Abend- oder Blockveranstaltungen, die nach einem festgelegten Studienplan absolviert werden müssen.

Voraussetzungen:

Für die Teilnahme an einem Universitätslehrgang wird in der Regel ein vorhergehendes Studium bzw. einschlägige berufliche Erfahrung in dem Fachgebiet vorausgesetzt.

Beiträge

Es werden individuelle Lehrgangsgebühren erhoben, die stark variieren können. Zusätzlich wird der für Österreich übliche ÖH-Beitrag (Österreichischer Hochschülerschaftsbeitrag) in Höhe von € 16,50 fällig.

Abschluss

Erfolgreiche Teilnehmer erhalten einen international vergleichbaren Mastergrad oder eine akademische Bezeichnung.

Themengebiete:
• Gesundheitswesen
• Medien / Gesellschaft
• Recht
• Technik
• Naturwissenschaften
• Theologie
• Wirtschaft

Kontakt
Koordinationsstelle für Weiterbildung
Bruno-Sander-Haus
Innrain 52f
6020 Innsbruck
Telefon: ++43/512/507-9080

Studium generale an der Volkshochschule Innsbruck

Wer an Weiterbildung auch im Alter interessiert ist, jedoch keine Hochschule mehr besuchen möchte, hat an der Volkshochschule Innsbruck die Möglichkeit, das uni.com – Studium generale zu absolvieren.
Der besondere Vorteil des Programms ist die sehr individuelle Ausrichtung nach den persönlichen Interessen der Teilnehmer.

Aus einem vielseitigen Kursprogramm in den Disziplinen Geisteswissenschaften, Theologie, Naturwissenschaften, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und Rechtswissenschaften können individuell drei Fächer mit den zugehörigen Kursen gewählt werden. Wer zu 75% anwesend war, hat das Studium bestanden. Es muss keine weitere Prüfung abgelegt werden. Es gibt keine Mindeststudienzeit für das Seniorenstudium in Innsbruck; begonnen werden kann in jedem Semester.

Kosten

Die Kosten richten sich nach dem jeweils gewählten Fach, übersteigen in der Regel aber nicht € 100,- pro Fach.

Abschluss

Nach erfolgreicher Teilnahme am Veranstaltungsprogramm erhalten die Absolventen ein Zertifikat.

Voraussetzungen

Es sind keine besonderen Bildungsvoraussetzungen erforderlich.

Kontakt
Volkshochschule Innsbruck
Marktgraben 10
6020 Innsbruck
Telefon 0512/588882-0

Tipp:
Eine gute Ergänzung oder gar Alternative zum Seniorenstudium stellt ein Fernstudium dar. Hier finden Sie eine Auflistung der Fernschulen, die kostenlos und unverbindlich ausführliches Infomaterial und sogar kostenlose Probelektionen versenden, so dass Sie in das Fernstudieren unverbindlich hineinschnuppern können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.