Seniorenstudium Aachen

Im Mai 1865 fand die Grundsteinlegung zur heutigen Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule zu Aachen (RWTH) statt.

1870 nahm die Hochschule ihren Betrieb auf und ist heute mit ihren 260 Instituten in 9 Fakultäten und den rund 33 000 Studierenden eine angesehene Wirtschafts- und Forschungseinrichtung in Europa.

Das Studium wird den persönlichen Bedürfnissen der Spät-Studierenden gerecht

Seit 1988 gibt es ein Seniorenstudium in Aachen. Ältere Erwachsene können sich hier auf universitärem Niveau weiterbilden, ohne dass ein Abitur als Zulassungsbedingung erforderlich ist. Das Seniorenstudium in Aachen hat keine konkrete Zielsetzung, sondern setzt vielmehr auf eine Wahrnehmung der individuellen Bildungsinteressen von Seniorenstudenten.

Ohne Leistungs- und Zeitdruck können sich die Studierenden an der RWTH Aachen weiterbilden, erhalten dafür aber auch keinen Abschluss. Die Kosten fürs Seniorenstudium belaufen sich pro Semester auf 100 Euro, ganz unabhängig davon, an wie vielen Veranstaltungen der Studierende teilgenommen hat.

Welche Angebote umfasst das Seniorenstudium in Aachen?

Die Seniorenstudenten können ganz regulär an den normalen Veranstaltungen der RWTH Aachen teilnehmen und sich ein eigens für sich angepasstes Studienprogramm erstellen. Darüber hinaus gibt es Sonderveranstaltungen speziell für die Teilnehmer des Seniorenstudiums. Immer zum Semesterbeginn findet eine Einführungsveranstaltung für die Neustudierenden statt, bei der alle anfallenden Fragen geklärt und hilfreiche Auskünfte erteilt werden. Auch ein erster Orientierungsrundgang wird zu diesem Termin unternommen.

Ein Schwerpunkt des Seniorenstudiums bildet das sogenannte Mittwoch-Seminar. Wöchentlich werden von den Dozenten der RWTH Aachen Vorträge aus den diversen Fakultäten der Hochschule gehalten. Hier kommen beispielsweise Themen über Literaturgeschichte, Humangenetik, Politikwissenschaft, Medizin, Wirtschaftslehre, Archäologie oder Geschichte zur Sprache. Des Weiteren werden spannende Exkursionen unternommen, wie z.B. ein Besuch der Ford-Werke in Köln oder eine Fahrt nach Rescheid-Hellenthal zum Besucherbergwerk “Grube Wohlfahrt”.

Auch selbst organisierte Arbeitsgemeinschaften und Studiengruppen werden im Rahmen des Seniorenstudiums durchgeführt. Diese Veranstaltungen werden von den Senioren selbst oder von Dritten organisiert und abgehalten.

Kontaktadresse:

RWTH Aachen Abt. Studentische Angelegenheiten Templergraben 57 52056 Aachen Telefon: (0241) 80-94029 Fax: (0241) 80-92380

Tipp: Eine gute Ergänzung oder gar Alternative zum Seniorenstudium stellt ein Fernstudium dar.Hier finden Sie eine Auflistung der Fernschulen, die kostenlos und unverbindlich ausführliches Infomaterial und sogar kostenlose Probelektionen versenden, so dass Sie in das Fernstudieren unverbindlich hineinschnuppern können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.