Bildungsreisen nach Indien

Indien: Neue Blickwinkel finden

Indien als das Reich der farbenprächtigen Genüsse erleben. © Mariusz Prusaczyk - Fotolia.com
Indien als das Reich der farbenprächtigen Genüsse erleben.
© Mariusz Prusaczyk – Fotolia.com

Indien, das Land der leuchtenden Farben, der vielfältigen Aromen und der großen Gegensätze ist ein ideales Reiseziel für Menschen, die aus der täglichen Routine ausbrechen und ihren Horizont erweitern wollen.

Menschen ab 50 haben in ihrem Leben schon viel gesehen. Jetzt suchen sie bewusst nach neuen Anregungen. Eine Bildungsreise nach Indien gibt Einblick in eine fremde, exotische Welt. Widersprüche zwischen unermesslichem Reichtum und bitterer Armut, zwischen farbigen, lauten Festen und stillem Rückzug in die Meditation regen zum Nachdenken an.

Prachtbauten und eindrucksvolle Natur

Die vielseitigen Interessen der Generation 50plus werden in Indien mit Rundreisen, die verschiedene Schwerpunkte aufweisen, bedient. Neben Reisen zu den Prachtbauten der Maharadschas und den beeindruckenden Tempelanlagen von Hindus und Buddhisten gibt es Reisen für Liebhaber der Natur. Rundreisen führen zu den bedeutendsten Naturparks des Landes, in denen Elefanten, Panzernashörner und die letzten freilebenden indischen Halbesel in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden können.

Die Vielfalt und Farbenpracht des heutigen indischen Lebens, in dem Spuren der verschiedenen geschichtlichen Einflüsse auf alte Traditionen und neue Bevölkerungsvielfalt treffen, kann besonders eindrucksvoll bei einer Rundreise durch das Land erfahren werden. Bauliche Relikte des frühen Buddhismus, mongolische Einflüsse und Erinnerungen an die britische Kolonialzeit vermischen sich. Farbenprächtige Feste mit meist religiösem Hintergrund wirken auf Europäer faszinierend.

Die besinnliche Seite Indiens

Besinnlichere Reisen folgen den Spuren Buddhas in Indien. Neben philosophischen Anregungen hält eine derartige Reise auch die Erkenntnis bereit, dass Yoga und Ayurveda in der uns bekannten Form nur Fragmente viel umfassenderer Lebenspläne sind.

Eine besonders besinnliche Art, einen Gesamteindruck der Vielfalt von Indien zu bekommen, ist eine Reise in einem Luxuszug der Eisenbahn, die quer durch das Land führt. Für Komfort, der den Ansprüchen der Generation 50 plus gerecht wird, ist dabei gesorgt.

Reisen mit Komfort

Bei allen Bildungsreisen in Indien ist zu bedenken, dass das Klima dort anders ist als in Europa. Im Süden des Landes herrscht eine fortgesetzte, gleichmäßige Hitze. Die nördlichen und die zentral gelegenen Bereiche Indiens werden von subtropischem Kontinentalklima geprägt. Für die Reiseplanung bedeutet das, die Monate April, Mai und Juni bei Hitzeunverträglichkeit zu meiden. In diesen Monaten sind Tageshöchsttemperaturen von 40 bis 50 Grad Celsius keine Seltenheit.

Weil ab 50 ungewohntes Klima und ungewohnte Nahrungsmitteln zu gesundheitlichen Störungen führen könnten, bieten spezialisierte Veranstalter Indienreisen an, die von einem kompetenten, deutsch sprechenden Arzt begleitet werden.

Ein weiteres komfortables Angebot für Reisende ab 50 sind die Singlereisen für alle, die zwar ihre Neugier auf fremde Länder und Kulturen nicht verloren haben, denen aber kein vertrauter Reisepartner zur Seite steht. In der Gruppe von Menschen in gleicher Situation und mit gleichen Interessen lassen sich leicht Kontakte knüpfen. Niemand wird sich in der Fremde ausgeschlossen fühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.